Energie & Umwelt

SCHOTT Solar reduziert das Gewicht von Photovoltaik-Modulen um 60%

SCHOTT Solar hat auf der Intersolar Europe 2011 in München eine Konzeptstudie für die nächste Generation von Photovoltaikmodulen vorgestellt. Durch ein neues Leichtgewichtmaterial für die Rückseite der Module, das bereits unter anderem im Flugzeugbau eingesetzt wird, kann das Gewicht gegenüber herkömmlichen Glasfolienmodulen um bis zu 60 Prozent reduziert werden – bei gleicher Belastbarkeit. Dadurch vereinfacht sich Transport und Montage und gleichzeitig werden neue Dachflächen erschlossen, deren Traglast für herkömmliche PV-Module bislang nicht ausreichte (insbesondere ältere landwirtschaftliche Gebäude oder Industriehallen). Das neue Leichtgewichtmaterial für die Rückseite ersetzt dabei die bisher üblichen Folien sowie den Modulrahmen. Dabei werden die Solarzellen inklusive Einbettmaterial direkt auf das neuartige Rückseitenmaterial laminiert, was die Steifigkeit des Moduls deutlich erhöht und wodurch somit die Dicke des Frontglases und damit auch das Gesamtgewicht stark reduziert werden kann.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.