Energie & Umwelt

Siemens fertigt erste 75-m-Rotorblätter für WEA, größte Glasfaser-Komponente aus einem Guss

Siemens hat die ersten Rotorblätter des Typs B75 mit einer Länge von 75 m hergestellt. Sie werden am zweiten Prototyp der hauseigenen 6-MW-Offshore-Windenergieanlage installiert. Dieser soll in der zweiten Jahreshälfte im dänischen Østerild errichtet werden.

Laut Siemens ist das Quantum-Rotorblatt die weltweit größte aus Glasfaser hergestellt Komponente aus einem Guss. Gefertigt wurden die ersten Blätter im dänischen Aalborg, bevor sie in Nakskov auf der Insel Lolland lackiert wurden. Die Lackierkabine in der Siemens-Fertigung in Aalborg ist derzeit nämlich noch auf Rotorblätter mit einer Länge von maximal 58 m beschränkt.

Als einziger Hersteller von Windturbinen stellt Siemens Rotorblätter nach dem patentierten IntegralBlade-Verfahren aus einem Guss und ohne Naht- und Klebestellen her. Bei traditioneller Herstellungsweise wäre das B75 bis zu 50 % schwerer, so Siemens. Der Herstellungsprozess hielt für das Projektteam einige Herausforderungen bereit: Eine Besonderheit war zum Beispiel, dass die Form aus zwei Teilen bestand um den Transport zu ermöglichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.