Energie & Umwelt

Smart Energy for Europe Platform SEFEP gegründet

Die European Climate Foundation (ECF) und die Stiftung Mercator haben gemeinsam die Smart Energy for Europe Platform SEFEP mit Sitz in Berlin gegründet. Erklärtes Ziel ist die Neugestaltung des Stromsektors und die Dekarbonisierung Europas. Die SEFEP positioniert sich als zentrale Anlaufstelle und Plattform für die Erarbeitung, Unterstützung und Beschleunigung von politischen Ansätzen zur Realisierung einer kohlenstoffarmen, regenerativen und sicheren Energieversorgung in Europa. Langfristig wird ein weitgehend auf erneuerbaren Energien basierender Stromsektor bis 2050 angestrebt.
Aktuelle Studien belegen, dass der Aufbau eines auf erneuerbaren Energien basierenden Stromsektors in Europa technisch machbar und wirtschaftlich möglich ist (European Climate Foundation, KEMA, McKinsey und PricewaterhouseCoopers). Die Studien würden aber auch belegen, dass eine Organisation wie SEFEP benötigt wird, um den Transformationsprozess in dem angepeilten Zeitraum zu realisieren und auch zu beschleunigen. Zentral Kernpunkte sind: Die Kanalisierung von Investitionen in Erneuerbare Energien und Stromnetze, der Aufbau einer geeigneten Netzinfrastruktur (ein europaweites smart grid) und die Entwicklung der entsprechenden politischen Rahmenbedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.