Themenserien

So finden Sie die richtige Strecke

… aus der wöchentlichen Kolumne „Steigern Sie Ihre Unternehmensfitness – Wie Sie Ihre körperliche und mentale Leistungskraft als unschlagbaren Erfolgsfaktor entwickeln“ von Brigitta Kemner.

Jetzt haben wir mit Hard- und Software also alles an Voraussetzungen, was wir brauchen, um los zu düsen. Doch wie finden Sie Ihre persönliche Strecke und sorgen dafür, dass Sie diese Punkte auch erreichen?

Stellen Sie sich Ihre Ziele einfach wie Städte auf einer Landkarte vor, die Sie anfahren werden. Damit Sie einen Anreiz bekommen, welche Städte sich für einen Besuch lohnen, möchte ich Ihnen jetzt einige Dimensionen vorstellen, die Ihre Lebensqualität und Leistungskraft bestimmen.

Jetzt sind Sie gefragt!

Bei jedem Begriff, den Sie gleich lesen, bestimmen Sie doch einfach einmal ganz spontan Ihre momentane Zufriedenheit mit einer Prozentzahl von 0-100. Seien Sie ehrlich, sonst hilft es Ihnen nicht.

Ein Tipp: Schreiben Sie sich die Ergebnisse auf, versehen Sie die Aufzeichnungen mit einem Datum und machen Sie nach einem halben Jahr einen neuen Test. Und los geht`s:

– Berufliche Erfüllung
– Freundschaften
– Anerkennung – Familie
– Entspannung – Finanzen
– Selbstakzeptanz
– Neues erleben
– Sex – Fitness
– Herausforderungen
– Geborgenheit erleben

Alle Bereichen mit einer Zufriedenheit von unter 50% sollten Sie dringend in Ihre Route mit aufnehmen. Es macht wenig Sinn, unüberlegt die Route oder Karte zu nutzen, die andere Ihnen in die Hand drücken … aus Tradition oder warum auch immer. Warum?

Hier ein Vergleich: Das junge, frisch verheiratete Paar beschließt, eine Lammkeule zu schmoren. Bevor die Frau das Ganze in den Ofen schob, schnitt sie von der Keule das untere Stück ab und legte dann die zwei Teile nebeneinander in den Schmortopf. Ihr Mann schaute ihr über die Schulter und fragte sie: „Warum machst du das?“ „Ich weiß nicht, aber meine Mutter machte das immer genau so.“ war die Antwort. Daraufhin fragte der Mann seine Schwiegermutter, warum sie das untere Stück der Keule abschnitt. „Ich weiß nicht, aber meine Mutter machte das immer genau so.“ antwortete die Schwiegermutter. Die Großmutter war noch am Leben und also ging der Mann zu ihr und fragte auch sie, warum sie den unteren Teil der Lammkeule vor dem Schmoren abschnitt. Und die Großmutter antwortet: „Ach, das hat einen ganz einfachen Grund: Mein Schmortopf war damals so klein, dass der ganze Braten einfach nicht hineinpasste.“

In diesem Sinne gehen Sie Ihren eigenen Weg.

Ihre Brigitta Kemner

 

Zur Autorin:

Brigitta Kemner ist Expertin für Motivation, körperliche & mentale Fitness und Work-Life-Balance.

Als ehemalige Hochleistungssportlerin und westdeutsche Junioren-Meisterin im Marathon steht sie für Ausdauer, Motivation, mentale Fitness, Stärke und Leistungskraft. Parallel zu ihrer aktiven Karriere gründete sie 2001 ihr eigenes Beratungsunternehmen, welches Sie bis heute erfolgreich führt.

Die WEGmacherin begleitet als Coach und Seminarleiterin Manager, Führungskräfte, Teams, Unternehmer und Privatpersonen bei Veränderungen in Bezug auf körperliche und mentale Leistungskraft. Ihre Themen sind: Performance steigern und sichern, mentale und körperliche Lifetime-Fitness, Burnout-Prävention, Burnout, Selbstmanagement, Führungsstärke, innere Balance, Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktlösung, Motivation, Neuorientierung und Erfüllung finden, innere Blockaden lösen. Weiterhin ist sie Keynote Speakerin und Rednerin.

Mehr zu ihr finden Sie unter www.brigitta-kemner.com, 5-Sterne-Redner und auf ihrem AGITANO-Expertenprofil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.