Energie & Umwelt

Solar statt Atom: riesiges französisches Solarkraftwerk geht ans Netz

In der Atomnation Frankreich wurde ein beeindruckendes Projekt fertiggestellt. Im französischen Curbans wurden Solarmodule mit einer Nennleistung von zusammengenommen 33 MW auf einer Fläche von 130 Hektar installiert. Das Kraftwerk kostete rund 80 Millionen Euro und wird 30.000 Menschen mit Strom versorgen. Die spanische Solarfirma Grupo Clavijo SL hatte den Auftrag für das Projekt erhalten. Es ist das größte Solarprojekt, dass bis jetzt in Frankreich realisiert werden konnte. Erst am 12. Mai wurden zwei Solarkraftwerke mit einer gemeinsamen Nennleistung von 18,2 MW fertig gestellt und zwei weitere 12 MW Anlagen sind bereits in Planung. Frankreich hinkt bei der Photovoltaik Europa hinterher. Französische Solaranlagen produzieren nur 3,6 Prozent des Solarstroms in Europa. Frankreich scheint jedoch Bereit zu sein, mehr Investitionen in die erneuerbaren Energien zu tätigen. Gleichzeitig betreibt Frankreich allerdings weiterhin die meisten AKWs in Europa und liegt mit 58 Anlagen einzig hinter den 104 Anlagen der USA  zurück. Weitere AKWs sind bereits in Planung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.