Energie & Umwelt

Solarheizungen hoch im Kurs: 90% der Besitzer vollends zufrieden

Die Besitzer von solarbetriebenen Heizungen stellen der Technologie ein gutes Zeugnis aus. Nach einer Befragung sind 90% von ihnen mit ihrer alternativen Heizmöglichkeit absolut zufrieden. ein Anteil von 10% sind zum Teil zufrieden und niemand war mit seiner Anlage unzufrieden. Die positiven Bewertungen belegen, dass sich eine Investition in Solaranlagen für die Umwelt, den eigenen Geldbeutel und das Gewissen in der Regel auszahlt, so Casten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft. 13% der Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern profitieren bereits von Solarheizungen und einer aus drei Befragten zieht in Betracht, in den nächsten drei Jahren seine Wärme aus Solarkraft zu beziehen. Bei 130 Quadratmeter Wohnfläche, einer 14 Quadratmeter großen Solaranlage und wenn die Heizung durch einen neuen Pelletkessel mit Pufferspeicher ersetzt wird, bezuschusst der Staat das Projekt im Moment mit etwa 4.780 Euro. Bei einem Gas-Brennwertkessel und gleichgroßer Solaranlage sind es 2.280 Euro. „Kaum eine andere Form der Geldanlage bringt eine ähnlich sichere Rendite wie Solarwärme“, erklärt Körnig. 75% der Befragten empfinden, dass ihre Solarheizung eine Kostengünstige und Preiswerte alternative zur konventionellen Wärmeerzeugung ist. Jedoch droht die angekündigte Reduzierung der Solar-Zuschüsse für 2011. Wer von aktuellen Förderungen profitieren möchte, sollte schnell handeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.