Neue Medien

Solve for X: Googles Utopielabor geht heute online

Im November 2011 veröffentlichte die New York Times einen Bericht, in dem es um ein von Google betriebenes Labor geht. An diesem geheimen Ort sollen die Mitarbeiter des Suchmaschinengiganten an Zukunftstechnologien arbeiten. Ein deutlich weniger geheimnisvolles Projekt von Google geht heute dagegen online: „solve for X“.

Auf der heute launchenden Plattform ruft Google die Menschen dazu auf möglichst radikale Technikideen einzubringen, mit deren Hilfe elementare Probleme der Menschheit gelöst werden sollen.

Auf einer Konferenz, die letzte Woche stattfand, gab es mehrere Konzeptvorträge, die sich mit „solve for X“ beschäftigten: Stromsparlösungen, Wasserentsalzung zu geringen Kosten, dehnbare Silizium-Biosensoren oder die Wiederaufbereitung von Elektroschrott.

Man darf gespannt sein, ob die Diskussions- und Entwicklungsplattform ihren Anspruch gerecht wird.

(sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.