Wirtschaft

Sportfive, Disneyland Paris, DHL, amiando, Die Zunft AG, …

Meldungen des Tages (10.08.2010) präsentiert vom BlachReport

 

amiando erneuert sein Event-Tool

amiando, das Tool für Online-Eventregistrierung und Ticketing, stellt seine Funktionen ab sofort allen Eventveranstaltern weltweit zur Verfügung, unabhängig von Art und Größe des Events. Die Änderungen der komplett überarbeiteten Version beinhalten ein kostenloses Preismodell mit vollem Funktionsumfang, verbesserte Usability mit neuen Look, sowie ein Email-Marketing-Tool speziell für Events. In einem Video wird das neue amiando in 90 Sekunden kurz vorstellt. Info: www.amiando.de

 

Disneyland Paris und DHL Freight unterstützen Campus Symposium

Mit Dr. Thomas George, CEO DHL Freight und Jeff Archambault, Vice President Communications von Disneyland Paris, erweitert sich die Reihe der Referenten beim diesjährigen Campus Symposium um zwei interessante Unternehmensvertreter.

Mit Jeff Archambault kommt ein Referent, der bei Disneyland Paris schon in den verschiedensten Führungspositionen tätig war und um die Bedeutung nachhaltigen Handelns weiß. „Nachhaltigkeit ist eines der bedeutendsten Themen der Zukunft, da gibt es gar keine Diskussion. Nachhaltigkeit ist keine Modeerscheinung, es ist eine absolute Notwendigkeit.“, bestätigt Archambault.

Als zweitgrößter Landverkehrsspediteur in Europa transportiert DHL im Geschäftsfeld Freight jährlich über zwei Millionen Sammelladungen und ist mit 11.000 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländern aktiv. Dr. Thomas George wird auf dem Symposium vorstellen, wie der Konzern Deutsche Post DHL diese Herausforderungen möglichst umweltgerecht und ressourcenschonend angeht.

Das Campus Symposium wird jährlich von Studierenden der privaten Hochschule BiTS in Iserlohn veranstaltet. In diesem Jahr organisiert das Team bereits zum sechsten Mal die internationale Wirtschaftskonferenz auf dem Campus am Seilersee. Der diesjährige Hauptreferent ist der Friedensnobelpreisträger Al Gore. Info: www.campus-symposium.com

 

Sportfive vermittelt TV-Bandenpräsenz für Hannspree

Hannspree Europe und Sportfive haben eine umfassende Kooperation geschlossen. Diese sichert dem weltweit operierenden Unternehmen mit Hauptsitz in Wugu, Taipei eine TV-Bandenpräsenz bei 24 verschiedenen europäischen Fußballvereinen. Das Engagement erstreckt sich auf die fünf wichtigsten Fußball-Ligen Europas, also die Primera Division, Ligue 1, Serie A, Premier League und die Bundesliga. Darüber hinaus war Hannspree Partner des diesjährigen Supercups. Info: www.sportfive.com

 

Revitalisierung der Arminiusmarkthalle bis Ende September

Zunft[orte], ein Tochterunternehmen der Die Zunft AG, hat von der Berliner Großmarkt GmbH zum 1. August 2010 die denkmalgeschützte Arminiusmarkthalle im Berliner Kiez Tiergarten-Moabit nahe dem neuen Hauptbahnhof übernommen. Der Zunft[halle] Arminiusmarkthalle wird in den kommenden Monaten neues Leben eingehaucht.

Im Fokus des neuen Konzeptes stehen Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit. Auf rund 3.500 Quadratmetern werden regionale Lebensmitte, junges Design, kreative Milieus und Dienstleistungen, regionale Manufakturen, Ateliers, regionales Handwerk, kleinflächiger Handel und Gastronomie zu einem Ganzen gebündelt.

Die Besucher der Halle werden nicht nur überwiegend nachhaltig hergestellte Produkte und Dienstleistungen vorfinden, sondern können sich auf diesem Markt auch über die Produkte informieren, sich direkt mit den Herstellern austauschen oder Handwerkern und Designanbietern über die Schulter schauen. Gleichzeitig bietet die Halle Platz für regionale und internationale Genusshandwerksanbieter, eine Schauküche, Flächen für Events, einen betreuten Weinkellerbereich sowie Flächen für Kunst und Kultur, CSR-Aktivitäten und Bürgerbeteiligung.

Noch im August werden alte Stände abgebaut und die grundlegende Reinigung und anschließende Verschönerung der Halle in Angriff genommen. Die neuen Stände sollen bis Ende September 2010 fertig eingebaut sein. Der Betrieb wird voraussichtlich mit nur kleinen Störungen weitergehen können, eine Schließung der Halle während der Umbaumaßnahmen ist nicht geplant. Info: www.die-zunft.de

 

Fortbildungsveranstaltung lehrt den Umgang mit den Kodex-Regelungen

Jährlich werden etwa 150.000 CME-zertifizierte ärztliche Fortbildungsveranstaltungen mit Unterstützung der Pharmaindustrie durchgeführt. „Die große Mehrzahl der Unternehmen setzt dabei auf das Know-how von Pharma-Fachagenturen“, so Gerhard Bleile, Vorsitzender der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren und Pressesprecher des Pharma-Fortbildungs-Forums. „Eine Umfrage hat jedoch gezeigt, dass bei den Hotels und Agenturen in Sachen FSA-Kodex durchaus noch Unsicherheiten bestehen.“ Für die Pharmaunternehmen ist das eine schwierige Situation, denn im Ernstfall haften sie für einen Regelverstoß der beauftragten Agentur. Daher ist es für die Eventagenturen und für die Hotels sinnvoll, ihr Kodex-Wissen weiter auszubauen und anhand eines Zertifikates bestätigen zu lassen.

In Kooperation mit der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren führt der FSA am 21. September 2010 einen zertifizierten Workshop für Pharma-Fachagenturen und Hotels durch. In der eintägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer in den Feinheiten der Regelungen des FSA-Kodex geschult, die für die Organisation und Durchführung ärztlicher Fortbildungen relevant sind. Dabei stehen die Paragrafen zur vertraglichen Zusammenarbeit von Unternehmen mit medizinischen Fachkreisen, zur Einladung zu Fortbildungsveranstaltungen und zur Bewirtung im Vordergrund.

Im Workshop werden die Kodex-Regelungen mithilfe konkreter Fallbeispiele gelehrt. „Die Teilnehmer lernen, wie sie die Kodex-Regeln in ihrer täglichen Praxis anwenden und worauf sie speziell bei der Durchführung einer ärztlichen Fortbildung achten müssen“, erläutert Michael Grusa, Geschäftsführer des FSA. Unsicherheit bestehe laut Grusa meist beim Thema Hotelsterne. „Die Regel besagt: Eine ärztliche Fortbildung kann in einem Fünf-Sterne-Haus stattfinden, allerdings muss die Tagungsstätte die Kriterien als Business- und Konferenzhotel erfüllen. Und der Freizeitwert eines Tagungsortes darf bei der Hotelauswahl nicht im Vordergrund stehen.“ Info: www.fs-arzneimittelindustrie.de

 

Zendome reduziert die Preise für geodätische Eventarchitektur

Das Berliner Unternehmen Zendome aktualisiert seine Preisliste für geodätische Dome und senkt die Preise bei gleichbleibender Qualität. So ist mit dem neuen Zendome.45M schon ab 14.990 Euro eine mobile Eventlocation mit 45 Quadratmetern erhältlich. Sie schließt die Lücke zwischen dem 30 und dem 75 Quadratmeter großen Produkt und bietet Raum für besondere Veranstaltungen. Die aktuelle Preisliste kann direkt bei Zendome bezogen werden. Info: www.zendome.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.