Energie & Umwelt

Staatliche Fördergelder für Wärmepumpen jetzt auch online beim BAFA beantragen

Hausbesitzer, die eine alte Heizung durch eine neue, effiziente Wärmepumpe ersetzen, können jetzt schnell und bequem staatliche Fördergelder erhalten.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat hierzu sein Service-Angebot verbessert und bietet ab sofort die Möglichkeit, Anträge elektronisch zu stellen.

Der Vorteil des elektronischen Formulars liegt darin, dass der Kunde sicher durch die Antragstellung geführt wird und seine Angaben sofort auf Vollständigkeit und Plausibilität geprüft werden. Dadurch ist gewährleistet, dass alle für die Antragsbearbeitung wichtigen Informationen übermittelt werden. Rückfragen des BAFA können vermieden und die Bearbeitungszeiten erheblich verkürzt werden.

So wird der Online-Antrag gestellt:

 

  • Nach der Inbetriebnahme der Wärmepumpe das Antragsformular unter www.bafa.de > Energie > Erneuerbare Energien > Wärmepumpen ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben

  • Das mit dem Antrag ausgedruckte Formular für die sogenannte „Fachunternehmererklärung“ vom Heizungsbauer ausfüllen lassen

  • Den Antrag gemeinsam mit der vollständigen Fachunternehmererklärung sowie der detaillierten Rechung für die Installation der Wärmepumpe an das BAFA senden.

 

Der Zuschuss wird ausgezahlt, wenn alle Fördervoraussetzungen des sogenannten Marktanreizprogramms erfüllt sind.

Das Marktanreizprogramm sieht für die Umstellung einer alten Heizung auf eine Wärmepumpe attraktive Zuschüsse vor. Beispielsweise erhält man für die Errichtung einer Sole/Wasser- oder einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe mit 10 Kilowatt eine Förderung von 2.400 Euro. Wenn die Anlage zudem mit einer solarthermischen Anlage kombiniert wird, erhöht sich der Förderbetrag auf 2.900 Euro. Für effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpen gibt es je nach Leistung einen Pauschalbetrag von 900 Euro bzw. 1.200 Euro. Auch hier wird ein Bonus von 500 Euro bei Kombination mit einer förderfähigen thermischen Solaranlage gezahlt. Dank staatlicher Förderung wird somit eine Wärmepumpe schnell zu einer lohnenden Investition, mit der man einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leistet.

Nach dem Marktanreizprogramm gibt es außerdem Zuschüsse für solarthermische Anlagen und Biomasseanlagen. Hierfür können die Anträge bereits seit einiger Zeit online beim BAFA gestellt werden.

 

(Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle / BAFA)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.