Sachsen

Stärkere Kooperation zwischen HTWK Leipzig und regionalen Unternehmen

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) starten im Juli 2013 vier Forschungsvorhaben, die zusammen mit Unternehmen aus der Region durchgeführt werden. Die Projekte werden von der IHK zu Leipzig mit insgesamt 40.000 Euro im Rahmen der Initiative „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ unterstützt. Damit sollen neue Forschungsvorhaben mit regionalen klein- und mittelständischen Unternehmen initiiert und so die Innovationsfähigkeit der regionalen Wirtschaft gestärkt werden.

Compliance, Kooperation, Mittelstand
Bild: Jorma Bork / pixelio.de

„Das Ziel ist, gemeinsame weitere Forschungsvorhaben anzuschieben, um zusammen mit regionalen Firmen an marktnahen Lösungen für konkrete Produkte und Innovationen zu forschen“, erklärt Prof. Markus Krabbes, Prorektor Forschung an der HTWK Leipzig.

„Die regionale Wirtschaft muss sowohl wettbewerbsfähig bleiben als auch ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter ausbauen. Regelmäßige und praxistaugliche Neu- und Weiterentwicklungen sind deshalb unerlässlich. Dafür benötigen die Unternehmen profunde Partner aus der Wissenschaft, wie die HTWK Leipzig. Die Projektfinanzierung der IHK zu Leipzig ist daher gut angelegtes Geld und eine Investition in die Zukunft unserer Region“, so Wolfgang Topf, Präsident der IHK zu Leipzig.

In den vier Projekten geht es unter anderem um die Entwicklung von spezieller Sensortechnik für Babybetten, um interaktive Weiterbildungsfilme für angehende Ärzte, um ein neues, umweltschonendes Behandlungsverfahren für Stahl und um ein neuartiges Messgerät auf Mikrowellenbasis für Schäden an Fassaden. Die Vorhaben sollen jeweils anschließend in weiterführende, eigene Forschungsprojekte der beteiligten Partner münden.

(IHK Leipzig)

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.