Wirtschaft

Statistik zum Luftverkehr in der EU – Frankfurt auf Platz drei

Vergleich des Luftverkehrs in der EU in 2010 – höchstes Wachstum der Zahl der Passagiere auf den Flughäfen in Kopenhagen, Wien, Mailand und Rom

Im Jahr 2010 war London/Heathrow nach wie vor der verkehrsreichste Passagierflughafen der EU mit 66 Millionen abgefertigten Passagieren, ein Rückgang um 0,2% gegenüber 2009. Paris/Charles de Gaulle (58 Mio., +0,5%) und Frankfurt/Main (53 Mio., +4,1%) waren die zweit- und drittverkehrsreichsten Passagierflughäfen, gefolgt von Madrid/Barajas (50 Mio., +3,9%) und Amsterdam/Schiphol (45 Mio.,+3,7%). Neun der der Top 30 Flughäfen verzeichneten eine Verringerung der Zahl der abgefertigten Fluggäste im Jahr 2010, wobei Dublin (-10,1%) den größten Rückgang aufwies, gefolgt von London/Stansted (-7,0%), Manchester und Athinai (je -5,2%). Die größten Anstiege wurden in København/Kastrup (+9,1%), Wien/Schwechat (+8,7%), Milano/Malpensa (+7,9%) und Roma/Fiumicino (+7,6%) registriert.

London/Heathrow (39 Mio.) fertigte die meisten Extra-EU Passagiere ab, Amsterdam/Schiphol (25 Mio.) die meisten Intra-EU Passagiere und Madrid/Barajas (19 Mio.) die meisten Inlandspassagiere.
Diese Daten stammen aus einem Bericht von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, über den Luftverkehr in der EU27 im Jahr 2010. Dieser Bericht befasst sich ebenfalls ausführlich mit dem innerstaatlichen, dem Intra-EU und dem Extra-EU Luftverkehr von Passagieren und Fracht sowie mit den wichtigsten Flughafenpaaren innerhalb der EU27.

Allmähliche Verlangsamung des Wachstums der Passagierzahlen

Im Jahr 2010 belief sich die Gesamtzahl der beförderten Fluggäste in der EU27 auf nahzu 777 Millionen: 323 Millionen Passagiere auf Intra-EU Flügen, 291 Millionen auf Extra-EU Flügen und 163 Millionen auf Inlandsflügen. Vierteljährliche Daten zeigen eine Abnahme der Passagierzahlen im zweiten Quartal 2010 (-1,3% gegenüber dem zweiten Quartal 2009) auf Grund des Vulkanausbruchs in Island. Im dritten Quartal 2010 wurde wieder ein Wachstum verzeichnet und die Zahl der Passagiere stieg um 5,8%, gegenüber demselben Quartal des Vorjahres. Seitdem gab es jedoch eine allmähliche Verlangsamung des Wachstums: Die Passagierzahlen erhöhten sich im vierten Quartal 2010 um 5,1% und im ersten Quartal 2011 um 3,5%.

Detaillierte Grafiken und Tabellen zu der Statistik finden Sie auf der Website von Eurostat.

(Quelle: Eurostat)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.