Wirtschaft

Steuereinnahmen 2011 bereits um 12 Mrd. Euro kräftig gestiegen

Die Steuereinnahmen ohne die gesondert erfassten Gemeindesteuern sind im ersten Quartal 2011 im Vorjahresvergleich bereits um zwölf Milliarden Euro gestiegen. Dabei legten die Einnahmen im Februar um 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zu, im März dann sogar um 16,5 Prozent. Damit wurde bereits in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres der Mehrbetrag eingefahren, der in der letzten Steuerschätzung vom November für das Gesamtjahr 2011 vorhergesagt wurde. Das kräftige Wirtschaftswachstum hat dabei das Körperschaftssteueraufkommen um knapp 50 Prozent gesteigert und auch das Lohn- und Umsatzsteueraufkommen kräftig befeuert. Allerdings war das Steueraufkommen aufgrund der Finanzkrise zu Beginn des Jahres 2010 auch vergleichsweise schwach. Das Finanzministerium plädierte jedoch zur Umsicht mit den Zahlen: Aufgrund der fehlenden Gemeindesteuern fehle die Vergleichsbasis, weshalb diese Zahlen „etwas mit Vorsicht“ zu betrachten seien.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.