Wirtschaft

Stewardessen erstmals nur geliehen

Die deutsche Fluglinie Lufthansa leiht sich erstmals bei einem Personaldienstleister Leiharbeiter als Flugbegleiter. 200 Stewardessen und Stewards wurden rekrutiert. Diese haben bei dem Dienstleister Aviation-Power einen unbefristeten Vertrag und werden zunächst für zwei Jahre bei der Lufthansa eingesetzt. Sowohl die Ausbildung als auch das Einstiegsgehalt seien „exakt das gleiche“ und liefen „eins zu eins nach Lufthansa-Vorgaben“, so ein Unternehmenssprecher. Laut Informationen der Süddeutschen Zeitung beträgt das Einstiegsgehalt 1.700 Euro. Allerdings müssen die geliehenen Flugbegleiter auf die automatischen Gehaltssteigerungen des Lufthansa-Tarifs verzichten und müssen zudem länger arbeiten als ihre Kollegen, die 38,5 Stunden pro Woche leisten.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.