Regionales

Stuttgart: Die Erneuerbaren wachsen, deutliche Ausbaupotenziale noch vorhanden

Der Anteil von grünen Energien an der Energieversorgung von Baden-Württemberg ist gestiegen. Eine vorläufige Datenerhebung für 2010 zeigt, dass der Beitrag der Erneuerbaren im Primärenergieverbrauch um 7% gewachsen ist. Besonders der Anteil von Solarenergie und Biomasse ist demnach angewachsen. Gegenüber 2009 ist ein Zuwachs von einer Milliarde Kilowattstunden zu verzeichnen. Insgesamt stammen rund 16,6% des Stroms aus Baden-Würtenberg nun aus erneuerbaren Energien. Energieminister Franz Untersteller will sich aber auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen. "Die erneuerbaren Energien haben auf allen Feldern noch deutliche Ausbaupotenziale. Alleine auf unseren Dächern könnte durch Photovoltaik-anlagen noch mehr als die zehnfache Strommenge erzeugt werden." Unter den Flächenländern ist Baden-Würtenberg in Sachen Windkraft noch auf dem letzten Platz. Die Regierung hat aber erst vor kurzem wichtige Reformen eingeleitet, die die Windkraftkapazitäten erhöhen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.