Regionales

S&K Unternehmensgruppe erwirbt Immobilienportfolio in NRW über 22 Mio. Euro

Die Frankfurter S&K Unternehmensgruppe hat ein Immobilienportfolio von Fachmarktzentren an unterschiedlichsten Standorten in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die insgesamt 37 Einheiten sind bis auf zwei allesamt vermietet. Bei den Objekten handelt es sich überwiegend um Einzelhandelsimmobilien sowie ein Ärztehaus. S&K konnte das Paket deutlich unter Marktpreis erwerben. Dieser liegt nach aktueller gutachterlicher Einschätzung bei rund 22 Millionen Euro. Über die Höhe des Verkaufspreises sowie den Vorbesitzer wurde Vertraulichkeit vereinbart. „Wir dürfen lediglich sagen, dass es sich bei dem Verkäufer um eine ausländische Gesellschaft handelt und die Objekte ursprünglich Gegenstand eines Fonds eines Münchner Anbieters waren“, erklärt der S&K-Einkaufsleiter Alexander Dold.

Die insgesamt acht Objekte mit Einzelwerten zwischen 1,386 und 7,155 Millionen Euro zeichnen sich durch renommierte Einzelhandelsketten als Mieter, wie REWE, ALDI, Netto Markendiscount, PLUS Warenhandels GmbH und die Carglass GmbH aus. Bezüglich von Nachvermietungen stehe man bereits mit namhaften Filialisten in Verhandlungen. Das vollständig vermietete Ärztehaus in Lünen beherbergt eine Vielzahl an Arztpraxen, eine Apotheke, einen Optiker und einen Friseur. „Gerade der Mietermix ist es, der dieses Objekt so interessant macht“, sagt Dold. Beim größten Objekt handelt es sich um ein Fachmarktzentrum in Gelsenkirchen mit einer Vermietungsfläche von über 5.000 Quadratmetern und 150 Stellplätzen.

Bislang war S&K mit dem Erwerb von Immobilien-Portfolios aus dem Büro- und Gewerbeimmobilienbereich weniger in Erscheinung getreten, vielmehr gilt S&K als Spezialist für Wohnimmobilien. Bereits im vergangenen Jahr erwarben die Frankfurter jedoch das renommierte Hotel Gerbermühle, in Frankfurt a.M., im Januar hatten Sie den MultiTec Park in Mainz übernommen und vor kurzem meldeten sie den Erwerb eines Geschäftshauses in bester Lage der Karlsruher Innenstadt.
„Aufgrund der günstigen Einkaufspreise und der guten Vermietungssituation werden wir die Objekte zunächst im Eigenbestand halten, um von den attraktiven Mietrenditen zu profitieren. Wir wären aber nicht als sehr engagierte Immobilienhändler und -entwickler bekannt, würden wir nicht an weiteren Perspektiven arbeiten“, erklärt S&K-Vorstand Dr. Jonas Köller.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.sk-holding.de.

Ein Kommentar zu “S&K Unternehmensgruppe erwirbt Immobilienportfolio in NRW über 22 Mio. Euro

  1. Ist wohl nicht mehr so aktuell der Bericht, oder? J.K ist ja auch erst seit knapp über 2 Monaten in U-Haft. Ein aktueller Bericht wäre interessanter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.