Energie & Umwelt

SunnyBag: Taschen als Energieerzeuger

Um die Energie des Lichts zu nutzen haben sich die österreichischen Entwickler von SunnyBag etwas besonderes einfallen lassen: Ihre Taschen sind mit leistungsfähigen, flexiblen, wasserabweisenden, kratz- und stossfesten Solarpaneelen ausgestattet. Dabei kann ganz alltäglich Energie aus Sonnenlicht sowie auch aus künstlichem Licht gewonnen werden. Die Energie wird dann in einem eingebauten 7,4 Wh Akku mit USB-Anschluss gespeichert und kann genutzt werden, um Elektrogeräte wie MP3-Player, Handys oder Kameras kostenlos aufzuladen oder zu betreiben. Die eingesetzte Triple-Junction-Technologie soll auch in der Lage sein, kleinste Sonnenpartikel einzufangen und sogar Energie im Schatten erzeugen zu können. Außerdem bestehen die Solarpaneele aus besonders umweltschonenden Komponenten, was die Umweltbilanz der Taschen noch weiter verbessert. Ganz billig sind die Taschen jedoch nicht: der Anschaffungspreis liegt bei mindestens 229 Euro.

Die SunnyBag gibt es in verschiedenen Ausführungen, wie Business und Faction. Weitere Variationen, wie ein SunnyBag Rucksag, befinden sich noch im Teststadium. Des Weiteren hat das für den Clean Tech Media Award nominierte Unternemen eine Outback-Collection in Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen wie „Ärzte ohne Grenzen“ entwickelt, die selbst unter extremen Bedienungen voll einsatzfähig bleiben soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.