Management

Susanne Bohn im Personality-Interview Nr. 48

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort.

Das 48. Interview wurde mit Susanne Bohn, Inhaberin der Unternehmensberatung susanne bohn Leadership Competence, durchgeführt.

 

 

Schönen guten Tag Frau Bohn. Bitte stellen Sie sich zunächst kurz vor.

Mein Name ist Susanne Bohn. Ich bin Inhaberin der Unternehmensberatung susanne bohn Leadership Competence. Wir begleiten Unternehmer und Führungskräfte bei Veränderungsprozessen und unterstützen Sie bei der Mitarbeiterführung. Ich bin 1966 geboren, verheiratet, habe zwei erwachsene Töchter und wohne im Süden von Nürnberg.

Was ist das Hauptthema in Ihrer Tätigkeit? 

Seit 1998 begleite ich Unternehmen und Führungskräfte bei Veränderungsprozessen wie Re-Strukturierungsmaßnahmen, Unternehmensnachfolge, Wachstumsinitiativen, Krisenmanagement und Strategieentwicklung durch Management-Coaching, Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Moderation von Großgruppenveranstaltungen und Workshops.

Was zeichnet Sie besonders aus und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Ich bin seit 15 Jahren vorwiegend branchenübergreifend bei namhaften Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg tätig. Das Besondere meiner Tätigkeit ist die Gründung von verschiedenen Unternehmensnetzwerken. Wer mit mir arbeitet weiß, dass er über mich wertvolle Kontakte in andere Unternehmen knüpfen kann.

Worin liegt Ihrer Meinung nach – aus der Perspektive Ihrer Tätigkeit heraus – in der Regel der größte Handlungsbedarf bei Ihren Kunden?

Wie das Motto meines Beratungsunternehmens lautet „Wer die Kraft hat Klarheit zu schaffen, ist imstande Führung zu übernehmen.“ Mein Job ist sehr häufig, die verantwortliche Führungskraft dabei zu unterstützen, wie sie am besten wirkungsvoll Klarheit schaffen kann. Da kann es um die Formulierung und Vermittlung von strategischen Eckpfeilern gehen, um die Konkretisierung von Zielen, Verantwortlichkeiten und Arbeitsprozessen, aber auch um die klare Äußerung von Feedback an die Mitarbeiter.

 

 

Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Da denke ich besonders an den Wunsch vieler Kunden, in eintägigen Workshops möglichst viel bearbeiten zu wollen, um Zeit zu sparen. Wir generieren dann zwar viele Ideen und möglicherweise auch Maßnahmen. Die notwendige Klärung der konkreten Umsetzung wird oft zu kurz gefasst und daher verpuffen einige Ideen. Mehr Zeit zu investieren, kann manchmal Gold wert sein und langfristig spürbaren Gewinn bringen.

Haben Sie ein Lebensmotto?

Ja: „Es gibt immer eine Lösung“ genauer gesagt: „Man kann aus jedem Mülleimer einen Blumentopf machen“…

Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten 3 Jahr aus?

  • Weiterhin meine Kunden zu unterstützen, Klarheit zu schaffen und erfolgreich zu sein.

  • Eng an den Bedürfnissen meiner Kunden zu sein und auf dieser Basis kontinuierlich meine Beratungsangebote und Tools zum Veränderungsmanagement zu optimieren

  • Mein Fokus liegt auf Projekten mit globalem, interkulturellem Kontext

  • Als Ausgleich ist mein Ziel, ausreichend Zeit mit meiner Familie und Freunden sowie mit viel Bewegung und Relaxen in der Natur zu verbringen

Vielen Dank Frau Bohn für das Gespräch und die interessanten Einsichten in Ihr Wirken.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.