Themenserien

Synthese

Der deutsche Philosoph Hegel hat vor längerer Zeit die Formel aufgestellt: These + Antithese = Synthese. Hat diese Formel eine Bedeutung im Geschäftsleben? Wenn ja, welche? Welche Rolle spielt sie im Kontext von Spiritualität und Business?

 

These und Antithese sind Ausdruck einer polaren Entscheidungssituation. Solche Situationen sind nichts Ungewöhnliches im Geschäftsleben: Dieser Lieferant, ja oder nein. Diese Entwicklung, oder jene. Diese Partnerschaft, ja oder nein. Diesen Weg, ja oder nein. Jeder Unternehmer kennt das. In unserem logischen Denken gehen wir davon aus, dass von zwei total entgegengesetzten Aussagen nur eine richtig ist. Die Dinge sind entweder so, oder sie sind es nicht. Aber ist das wirklich so? Was steckt eigentlich hinter der Hegelschen Erkenntnis der Synthese? Wie lässt sie sich im Geschäftsleben nutzen?

 

Hegel geht mit seiner Syntheseaussage davon aus, das widersprüchliche Aussagen auf einer höheren Ebene miteinander verträglich sind. Dass sozusagen eine Einsicht auf höherer Ebene möglich ist. Wenn Hegel Recht hat, bedeutet das, dass eine Auseinandersetzung, ein jeder Konflikt zwischen zwei entgegengesetzten Auffassungen das Potential einer neuartigen Lösung in sich birgt. Solche Konflikte sind also nichts Negatives. Sie weisen auf einen neuen Weg hin. Das ist ein radikales Umdenken und eröffnet ganz neue Chancen.

 

Unterschiede sind plötzlich genauso wichtig wie Gemeinsamkeiten. Denn sie eröffnen eine Lösung in einer ganz neuen Qualität. Die Geschäftswelt besteht also nicht mehr nur aus Partnern und Wettbewerbern. Wettbewerber können auch Kooperationspartner sein. Kundenprobleme sind das Tor zu größeren Chancen. Diese geänderte Denkhaltung drückt einen radikalen Wandel aus.

 

Achten Sie einmal auf Synthesepotentiale. Suchen Sie die Synthese in Konfliktsituationen. Oft sind sie nicht gleich zusehen. Aber die Mühe lohnt sich. Denn Sie werden sehen, Ihre Welt wird sich ändern. Sie wird größer, reicher. Ihnen werden jede Menge Aha-Erlebnisse widerfahren. Denn eine Synthese ist, aus der spirituellen Sichtweise heraus gesehen, ein schöpferischer Akt. Sie erschließt den Beteiligten eine ganz neue Form von Kreativität.

 

 

————————————————————-

 

Über den Autor

 

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden. www.ifef.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.