Wirtschaft

Teehaus Ronnefeldt, TELE 5 Director’s Cut, Helvetia, …

Meldungen des Tages (01.12.2010) präsentiert vom BlachReport

 

upstairs unterstützt das Teehaus Ronnefeldt beim Relaunch

Das Teehaus Ronnefeldt hat seine erfolgreichsten Produktlinien einem Relaunch unterzogen. In Kürze werden die neuen Produkte nun in der hochklassigen Hotellerie und Gastronomie zu finden sein. Die Mitarbeiter des Traditionshauses haben sie bereits im Sommer kennen gelernt. Für die Inszenierung hatte sich das Frankfurter Unternehmen die kreative Unterstützung der upstairs Event & Congress Agentur aus Seligenstadt geholt.

Die Jahrestagung im Juni 2010 bot den Rahmen für die Vorstellung der neu entwickelten Teesorten und neu designten Produktverpackungen. Ronnefeldt holte hierzu alle Vertriebsmitarbeiter aus dem In- und Ausland in Bonn zusammen. Ziel war es, diese Teefachberater auf die neuen Produkte einzuschwören.

Die Botschaft lautete: Mit Tradition in die Zukunft. Nach dieser Leitlinie inszenierte upstairs auch die Vorstellung der neuen Produkte.

Die Agentur ließ den Präsentationstag für die rund 30 Vertriebsmitarbeiter mit einem Spaziergang vom Hotel zum Veranstaltungsort beginnen. Auf dem Weg erläuterte eine Stadtführerin „Den Wandel Bonns von einer römischen Siedlung zur modernen Kongress- & Tagungsstadt“. Ganz im Sinne der Tradition wählte upstairs als Präsentationsort eine alte Kirche im Collegium Leoninum und inszenierte diese modern mit atmosphärischer Beleuchtung, emotionale Musik und dramaturgischen Lichtakzenten. Dann wurden die neuen Produktlinien enthüllt. Mit Beifall reagierten die Teefachberater auf die Verpackungen von Tea-Caddy, LeafCup und Teavelope. Die neu entwickelten Teesorten haben sie anschließend im Rahmen einer professionellen Teeverkostung mit den Ronnefeldt Tea-Tastern kennengelernt.

Info: www.upstairs-event.de

 

Crossmediales Vermarktungskonzept für den TELE 5 Director’s Cut

Regisseure wie Wim Wenders, Roland Emmerich und Til Schweiger, Roland Suso Richter, Leander Haußmann und Dany Levy, um nur einige zu nennen, stellten hier schon vor Prominenz aus Film und Fernsehen ihre neuesten Projekte vor. Bei den Talkrunden des TELE 5 Director’s Cut zeigen sich die Filmemacher von einer Seite, die man sonst selten erlebt: Unterhaltsam erzählen sie von ihrem Job zwischen Stars und Studiobossen, von großen Geschichten mit kleinen Budgets, von ihren Erlebnissen mit Effekte-Kino in Hollywood und TV-Produktionen im eigenen Land.

Seit dem ersten Director’s Cut zum Filmfest Hamburg im Jahr 2007 hat sich die VIP-Veranstaltung aus dem Hause Sören Bauer Events zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Die Kombination aus einem „Talk der Regisseure“ mit anschließender Showbiz-Party ist für die geladenen Gäste aus der Film- und Medienbranche ein willkommener Anlass, Business, Unterhaltung und entspanntes Networking zu verbinden; alljährlich dreimal zum Auftakt der Filmfestivals Berlinale, Filmfest München und Filmfest Hamburg.

Nun gehen die beiden Kooperationspartner Sören Bauer Events und TELE 5 einen weiteren Schritt in ihrer Zusammenarbeit. Ab sofort werden sie nicht nur am Roten Teppich, sondern auch in der Vermarktung des TELE 5 Director’s Cut enger zusammen arbeiten und ihre Leistungen bei Bedarf zusammen anbieten. Darüber hinaus ermöglicht die gemeinsame Vermarktung von Off-Air und On Air-Leistungen eine höhere Synergie in der Nutzung crossmedialer Konzepte.

TELE 5 bietet neben der Medialeistung im TV (Ausstrahlung im Rahmen des TELE 5-Filmprogramms, Trailereinbindung, Spot-Schaltungen) entsprechend der Positionierung „Wir lieben Kino“ seinen Werbekunden ein höchst markenaffines glamouröses Event, das diese Haltung auch emotional auflädt und ideale Kundenkontakte im Off Air-Bereich ermöglicht.

Info: www.soerenbauer.com

 

Helvetia ist Presenting Sponsor der Vierschanzentournee

Die Helvetia Versicherung baut ihr Sponsoring-Engagement für das Wintersportereignis aus und tritt in diesem Jahr als Presenting Sponsor der Tournee auf. Prof. Dr. Wolfram Wrabetz, CEO der Helvetia Deutschland, kommentiert: „Als Versicherer sind wir in der Schweiz, Österreich und Deutschland sehr aktiv. Das Sponsoring bietet eine hervorragende Plattform, um unseren länderübergreifenden Marktauftritt zu stärken. Die Helvetia freut sich, zum fünften Mal bei diesem Event Präsenz zu zeigen und nun das erste mal auch als Presenting Sponsor wahrgenommen zu werden.“

Mit dem Schweizer Olympiasieger Simon Ammann unterstützt die Helvetia seit mehreren Jahren einen der derzeit weltbesten Skispringer mit einem Individualsponsoring. Sie begleitet mit der Vierschanzentournee ihren Markenbotschafter durch eines der wichtigsten Sportevents dieses Winters.

Die Helvetia erreicht durch ihr Engagement bei der Vierschanzentournee zahlreiche Wintersportbegeisterte in den Alpenländern. Je rund 100.000 Besucherinnen und Besucher verfolgen die Springen an den jeweiligen Austragungsorten selbst. Weitere vier Millionen Menschen sehen sich die Springen im Fernsehen an. Als Presenting Sponsor profitiert die Helvetia bei der international bedeutenden Vierschanzentournee von einer ausgezeichneten Visibilität, indem der Name Helvetia stets im gleichen Zug wie die Vierschanzentournee genannt wird.

Neben ihrer neuen, prominenten Rolle bei der diesjährigen Vierschanzentournee verlängerte die Helvetia ebenfalls die bestehende Zusammenarbeit mit dem Sportvermarkter Infront Sports & Media AG im Bereich FIS Ski Alpin und FIS Skisprung Weltcup um weitere drei Jahre bis zur Saison 2013/14. Die Helvetia bekennt sich mit ihrem Engagement zu einer langfristigen Förderung des Wintersports.

Info: www.helvetia.de

 

Meeting Professionals International tagen im CCD

Vom 13. bis 15. Februar 2011 wird in Düsseldorf die ‚European Meetings and Events Conference‘ (EMEC) stattfinden. Ausrichter des internationalen Fachkongresses ist die Vereinigung‚ Meeting Professionals International‘ (MPI) – der mit 24.000 Mitgliedern weltweit größte Verband der Meeting- und Event-Industrie mit Sitz in Dallas/USA. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt hatte sich als Veranstaltungsort für die MPI-Konferenz im kommenden Jahr beworben und den Zuschlag erhalten.

Die jährlich stattfindende EMEC ist das größte Zusammentreffen der Meeting- und Event-Branche in Europa. Rund 500 Veranstaltungsorganisatoren und -dienstleister informieren sich hier über die neuesten Standards und Trends der Veranstaltungsplanung, knüpfen neue Kontakte und diskutieren über aktuelle Entwicklungen wie Veränderungen durch Social Media oder Green Meetings. Erstmals durchgeführt wurde die europäische Jahrestagung des MPI-Verbandes 1992 und fand seitdem unter anderem bereits in London, Kopenhagen und Turin statt.

Bei der Bewerbung um die Ausrichtung der EMEC 2011 konnte sich Düsseldorf erfolgreich gegen weitere europäische Großstädte durchsetzen. Punkten konnte die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt hierbei nicht nur mit ihren interessanten Veranstaltungseinrichtungen und dem Hotellerie-Angebot, sondern auch durch das Stimmungsbild einer modernen Metropole.

Info: www.ccd.de

 

Generalsanierung der Flora Köln beschlossen

Die Kölner Flora wird saniert und erhält ihr im Zweiten Weltkrieg zerstörtes Kuppeldach zurück. Das Gesamtbudget für die aufwendige Generalsanierung des denkmalgeschützten Gebäudes beträgt 27 Millionen Euro. Die europaweite Ausschreibung der Einzelgewerke läuft, der eigentliche Umbau beginnt voraussichtlich im Sommer 2011 und wird etwa zwei Jahre dauern. Das Stuttgarter Planungsbüro K+H ist mit der Planung und Bauüberwachung beauftragt worden.

Der Betreiber der Flora, die KölnKongress GmbH, begrüßt die Entscheidung des Rates der Stadt Köln zum Umbau. „Endlich kann der Umbau der Flora beginnen. Wir freuen uns, die Flora im Jahr 2013 wieder als Veranstaltungslocation anbieten zu können. Die „Neue Flora“ wird unser Portfolio an Räumlichkeiten perfekt ergänzen und nicht nur bundes- sondern auch europaweit Beachtung in der Veranstaltungsbranche finden“, so der KölnKongress Geschäftsführer Bernhard Conin. Er ist sich zudem sicher, dass die Flora wieder in gewohnter Weise für Tagungen, Präsentationen, Bälle, Hochzeiten, Karnevalsveranstaltungen und gesellschaftliche Veranstaltungen genutzt werden wird. Mit absehbarem Baubeginn wird KölnKongress mit der öffentlichen Ausschreibung für die Flora Gastronomie beginnen.

Durch den Umbau werden auch zusätzliche Kapazitäten geschaffen. Der Festsaal, der Eingangsbereich und das Saal-Foyer werden vergrößert, unter der neuen Dachkonstruktion soll ein weiterer Veranstaltungssaal entstehen. Im Zuge der Generalsanierung erhält die Flora neben modernster Klima- und Lüftungstechnik auch aktuelle Sicherheits- und Brandschutzeinrichtungen. Insgesamt wird die „Neue Flora“ 2.000 Personen Platz bieten verteilt auf fünf Räume mit einer Kapazität von 50 bis 850 Personen.

Info: www.koelnkongress.de

 

Kongressdestination Berlin auf der EIBTM

Die deutsche Hauptstadt präsentiert sich auf der EIBTM in Barcelona. Bei der internationalen Fachmesse der Kongress-, Tagungs- und Incentive-Branche werden vom 30. November bis 2. Dezember rund 14.000 Fachbesucher erwartet. Am Deutschlandstand präsentiert das Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin die Event-Metropole Berlin.

visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker: „Die Angebote der deutschen Hauptstadt für Tagungs- und Kongresskunden sind unschlagbar: Mehr als 1.000 Incentive-Ideen, rund 2.600 Trend-Locations und 117.000 Hotelbetten gibt es und wir freuen uns, diese Vielfalt auf der EIBTM vorzustellen.“

Insgesamt 19 Berliner Unteraussteller sind am Deutschlandstand vertreten. Die Auswahl reicht von Kongresscentern, über Hotels bis hin zu Incoming- und Incentive-Veranstaltern. Das BCO richtet am Stand Nr. K-100-01 einen Silent Clubbing-Bereich ein. Hier erhalten die Besucher einen Vorgeschmack auf die Clubmetropole Berlin. Via Kopfhörer erleben sie den „real Sound of Berlin“ vom Berliner DJ Chris Becker.

Info: www.eibtm.visitberlin.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.