Regionales

Thüringen: Zalando erweitert in Erfurt

Von der Ansiedlung zur Erweiterung: Zalando, der Online-Händler für Schuhe, Mode und Sportartikel, wird sein hochmodernes Logistikzentrum um zwei Hallen erweitern. Das gab der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig heute gemeinsam mit dem Geschäftsführer der MyBrands Zalando eLogistics GmbH und Co. KG, David Schröder, Standortleiter Daniel Behlert, und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein in Erfurt bekannt. „Die schnelle Entscheidung für die Erweiterung stärkt Thüringen als modernen Logistikstandort“, sagte Machnig. Mit Zalando setze ein aufstrebendes Unternehmen auf Thüringen, um von hier aus sein europaweites Wachstum voranzutreiben. Bei guter Geschäftsentwicklung entstehen bis zu 2000 neue Arbeitsplätze bei Zalando im Güterverkehrszentrum Erfurt (GVZ). Mittelfristig ist ein Ausbau auf 4000 Arbeitsplätze am Standort in Verbindung mit ortsansässigen Dienstleistern möglich.

Die Gesamtinvestition für die Erweiterung wird bei rund 70 Millionen Euro liegen. „Die Logistikbranche wird immer mehr zu einem wichtigen Element für den Wirtschaftsstandort Thüringen“, so Machnig. Der Freistaat könne in diesem Bereich seine Standortvorteile wie zentrale Lage und moderne Infrastruktur voll ausspielen. So sei jeder wichtige deutsche Produktionsstandort von hier aus in wenigen Stunden erreichbar.

Die jüngste Entwicklung hänge stark mit den positiven Signalen der Frühjahrssaison zusammen und werde langfristig auch die Beschäftigtenzahlen am Standort erhöhen: „Zalando erwartet weiteres Wachstum in Deutschland und auf den internationalen Märkten“, erklärte Geschäftsführer David Schröder. Die Entscheidung, jetzt schon die Hallen für die Erweiterung zu bauen, sei von Anfang an eine Möglichkeit und ein entscheidendes Kriterium bei der Standortauswahl für Erfurt gewesen.

Die derzeit im Bau befindliche Halle hat eine Größe von 78.000 Quadratmeter. Die Bauarbeiten für die erste Halle haben im Oktober 2011 begonnen und sollen Mitte 2012 abgeschlossen sein. Die beiden neuen Hallen, die jetzt dazukommen sollen, haben eine Größe von gut 48.000 Quadratmetern. Der Baubeginn ist geplant für Sommer 2012, fertig sollen sie im Sommer 2013 sein.

„Erfurt hatte sich Ende 2011 nach langem Wettbewerb unter einer Reihe hochwertiger Standorte in ganz Deutschland als am besten geeignet für die zukünftigen Anforderungen der Zalando-Logistik herauskristallisiert, und diese Entscheidung wird mit dem heutigen Schritt noch einmal bestätigt“, sagte Daniel Behlert, zukünftiger Leiter des Logistikzentrums in Erfurt. Neben dem Leiter wurden bereits einige Schlüsselpositionen für den neuen Standort rekrutiert. In den kommenden Wochen beginnen bereits die ersten Einstellungen von Angestellten im Lagerbereich. Bewerbungen nimmt die Agentur für Arbeit in Erfurt weiterhin entgegen.

„Wir freuen uns, dass sich Zalando bereits vor der Eröffnung des Erfurter Logistikzentrums für eine Erweiterung des Standortes entschieden hat“, sagte Oberbürgermeister Andreas Bausewein. „Vergangenen Donnerstag hat der Erfurter Stadtrat dem Verkauf des Grundstücks an Zalando zugestimmt. Damit ist nicht nur der Weg frei für rund 2000 neue Arbeitsplätze, im Zuge der Erweiterung wollen wir auch das Problem der fehlenden zweiten Zufahrt zum GVZ angehen.“
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.