Themenserien

Time Clutter (Part II)

Overcome procrastination

 

Surprisingly a recent study found that the worst stress in life is from small unfinished tasks. The nagging stress of constantly putting off a chore, or having an unfinished job that hangs over your head day after day exhausts you and gnaws away at you. Psychological reasons for procrastination can be either a fear of failure or an act of rebellion.
List some of your nagging tasks. Make an appointment with yourself – in your diary – to sort them out. Show up. And then simply let go of the ones that weren’t important anyway.

 

Abandon multi-tasking

 

Did you know that multi-tasking is actually bad for us? We tend to juggle and pride ourselves on this. However, you get more done if you focus on one thing at a time.

All jobs expand to fill their allotted time limit: don’t do something ‘until it’s finished’ – ‘time box’ it instead: break the task down into chunks and set your timer.

 

•  Write your to-do list as appointments in your diary – that way you have to allocate the time and you can see if you are being realistic in the amount of things you plan to do in the time available.

 

•  Schedule time for activities that we all do, but never formally allow time for, like procrastinating, tidying up or making decisions…

 

•  Ditch the perfectionist & the inner critic! Include balance and Me-Time as choices in your day (- we are human beings, not human doings 🙂 !)

 

– Happy clearing!

 

Next week: Time Clutter (Part III)

 

 

 

————————————————————————–

 

Zeit Clutter (Teil II)

 

Aufschieberitis besiegen

 

Die psychologischen Hintergründe können Versagensangst sein oder ein Rebellionsakt – dem inneren Erwachsenen eins auswischen wollen mit erfrischender Anarchie..! Leider stellen wir uns nur selbst damit ein Bein: eine aktuelle Studie stellte fest, dass der schlimmste Stress nicht von auβen kommt, sondern hausgemacht ist: wenn wir unsere To Do-Liste immer lӓnger werden lassen, hat das negative Auswirkungen auf unsere Gesundheitl Stӓndig Aufgeschobenes nagt und zehrt an uns.

 

Also: schreiben Sie sich eine kurze Hitliste Ihrer Lieblingsaufschieb-Nichterledigungen. Kurz und prӓgnant halten, keine komplexen Überaufgaben. Dinge wie Email beantworten, Knopf annӓhen, XY anrufen, Glühbirne auswechseln.

 

Tragen Sie sich gleich eine Uhrzeit in den Kalender ein, wann Sie das erledigen. Tun Sie’s. Und fangen Sie jetzt schon mal an, sich darauf zu freuen, wie gut Sie sich danach fühlen werden!

 

Mythos Multi-tasking

 

Drei Dinge gleichzeitig erledigen zu wollen funktioniert nicht wirklich, auch wenn wir uns das immer wieder einreden. Wir schaffen viel mehr, wenn wir uns ausschlieβlich auf eine Sache konzentrieren.
 Machen Sie nichts ‘bis es fertig ist’ – setzen Sie ein Zeitlimit und schaffen Sie sich damit eine Struktur.

 

●  Tragen Sie von nun an alle To-do Listen direkt in Ihren Kalender ein. Dann können Sie überprüfen, ob Sie realistisch sind. Wenn Sie für drei 90 Minuten Jobs zwei Stunden veranschlagen, wird das wohl so nicht möglich sein.

 

●  Planen Sie auch Zeit ein für die Dinge, die wir alle tun, aber nie dafür Zeit veranschlagen: Dinge hinauszögern, Aufrӓumen, Aufgaben vor uns herschieben; Entscheidungsprozesse, Ruhepausen, Auszeit – Freizeit!

 

●  Und wenn Sie schon mal dabei sind: entmüllen Sie nicht nur den Terminkalender, sondern auch Ihre Endlos-Liste mit den zahllosen Erwartungen an sich selbst!

 

– Happy clearing!

 

Nӓchste Woche: Zeit Clutter (Teil III)

 

 

 

———————————————————————————–

 

Über Birgit Medele:

 

Internationale Expertin für Clutter Clearing, professionelle Organisation und Persönlichkeitsentwicklung und zweisprachige Trainerin / Keynote-Speaker/ Coach (Deutsch und Englisch)

 

Dinge sind die Requisiten auf der Bühne unseres Lebens. Wenn alles voll ist, kann sich keine Handlung entfalten. Aufrӓumen fӓngt im Kopf an. Es bringt ein Ende des Stillstands und Freiraum für Entwicklung.
Birgit Medele war nach einem Sprachstudium in München als Journalistin tӓtig. Aus den ursprünglich geplanten sechs Monaten in London sind inzwischen zwölf Jahre geworden. Nach einem Kunststudium machte sie ihr Talent für Organisation zum Beruf und gründete ihre Agentur ‘Clear of Clutter’. In Vortrӓgen, Seminaren oder Einzelberatungen hilft Sie Menschen, die Dinge, Gedanken oder Emotionen loszulassen, die zu Ballast geworden sind. Sie inspiriert Zuhörer international mit Strategien, wie Sie sich  erfolgreich einen  Weg durch den Informations- und Papierdschungel bahnen und dadurch den (Arbeits)Alltag erleichtern können. Ihren Enthusiasmus für die positiven Nebenwirkungen einer Psychologie des Loslassens setzt Sie auch im Feld der Persönlichkeitsentwicklung um.

 

Clutter Clearing ist angewandte Lebenskunst – ein Weg zu mehr Energie, Klarheit und Lebensfreude.

Essentielle Skills lassen sich damit erlernen: Verӓnderung bewusst und konstruktiv leben. Entscheidungen treffen. Prioritäten setzen.

 

Birgit Medele lebt mit ihrer Familie in London und steht für Vortrӓge und Seminare im gesamten deutsch- und englischsprachigen Raum zur Verfügung. Momentan schreibt sie an einem Buch, das faszinierende Parallelen zwischen Organisations-und Persönlichkeitsentwicklungsprozessen aufzeigt.

 

Besuchen Sie Ihren Blog für inspirierende Tips und Artikel: http://birgitmedele.wordpress.com … oder schauen Sie auf Ihrer Webseite vorbei: http://unbeschwert-leben.eu; … oder sie freut sich auch immer über neue Follower auf http://twitter.com/BirgitMedele, … oder besuchen Sie ihr Profil auf AGITANO: http://bit.ly/aDBw6l.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.