Themenserien

Tipps zum Krawattenkauf

"Mit Stil im Business überzeugen – Es zählen keineswegs nur die Fakten" – die Kolumne von Elisabeth Motsch.

Krawatten unterstreichen Ihr Outfit und sind ein kleines Stück Persönlichkeit in der Welt der tristen Businessfarben. Deshalb ist die Auswahl einer Krawatte besonders wichtig. Sie soll Ihrem Stand, Status und Ihrer Persönlichkeit entsprechen. Für Männer ist die Krawatte noch immer ein Buch mit 7 Siegeln. Die meisten Krawatten werden von Frauen gekauft. Zwei Drittel der Männer überlassen nach Schätzungen der Modeindustrie die Auswahl der Krawatte der Ehefrau, Lebensgefährtin oder sogar der Mutter. Haben diese einen guten Geschmack, ist daran nichts auszusetzen. Wenn nicht, dann kann das ordentlich in die Hose gehen. Beim Kauf einer Krawatte muss die Krawatte nicht nur zum Anzug passen, nein sie muss auch dem Träger stehen. Krawatten sind eine sehr persönliche Angelegenheit.

Die Farbe der Krawatte

Selbstverständlich muss die Farbe zum Anzug passen. Entweder ist die Farbe des Anzugs im Muster der Krawatte vorhanden, oder Sie gehen in eine Kontrastfarbe, die Ihnen und dem Anzug schmeichelt. Krawatte immer zum Gesicht halten, ob Ihnen die Farbe und das Muster zu Gesicht stehen.

Das Material

Empfehlenswert ist es, die Krawatte in Seide zu wählen. Das macht aus Ihnen einen stilvollen Mann und unterstreicht Ihr Outfit. Möchten Sie Ihren Geldbeutel schonen, so kann sie auch aus Mischgewebe sein, auch Viskose eignet sich dafür, auf keinen Fall sollte sie aus Polyester sein.

Das Muster

Wenn Sie nicht zu den Stilkönnern zählen, riskieren Sie nichts. Dann sind dezente Krawatten einfarbig oder schlicht gestreift/gepunktet die beste Wahl. Schwarze Krawatten tragen nur Trauernde und bunte Motivkrawatten in grellen Farben lassen Sie lächerlich erscheinen. Ein schwarzes Hemd mit heller Krawatte ist nicht business-like, nur Mafiosi-like.

Die Naht

Handgenähte Krawatten sind der Mercedes unter den Krawatten. Die Längsnaht an der Innenseite muss flexibel sein. Sie reagiert elastisch auf Ihr Zerren und die Krawatte wahrt dabei ihre ursprüngliche Form.

 

Die Länge

Ihre Körpergröße spelt eine Rolle und welchen Knoten Sie binden. Unbedingt die Krawatte vor dem Kauf binden. Die Länge der Krawatte endet am Dorn des Gürtels.

Die Einlage

Damit sich die Krawatte beim Tragen nicht verdreht, muss eine hochwertige Einlage eingearbeitet sein. Sie garantiert Festigkeit. Sie muss sich gleichmäßig und vouminös anfühlen. Ein kleiner Test zeigt Ihnen ob die Krawatte sich verdreht. Sie nehmen die Krawatte am dünnen Ende und lassen sie herunterhängen. Eine gute Krawatte dreht sich nicht.

Der Preis

Je nach Stoffqualität, Verarbeitung und Hersteller liegen die Preise bei 30 bis 150 Euro. Eine gute Krawatte kostet ab 70 Euro aufwärts.

Viel Erfolg beim nächsten Kauf.

Ihre Elisabeth Motsch

 

Über die Autorin:

Elisabeth Motsch, Image-Coach, Trainerin und Speaker, ist die Spezialistin für den Erfolgsfaktor Kleidung und Umgangsformen und ist mit Ihrem stilsicheren, selbstbewussten und kompetenten Auftritt zur Marke geworden.

In ihrer Tätigkeit als Referentin und Trainerin verbindet sie sprühende Leidenschaft für Menschen, Mode und Stil mit fachlicher Kompetenz. Mit klar verständlichen Tools und ihrem österreichischen Charme und ihrer motivierenden Art, begeistert sie ihre Teilnehmer in Seminaren und Vorträgen. Sie hilft ihren Kunden ihr Image-Konzept zu entwickeln, um als Person auch optisch zu überzeugen.

Sie ist Impulsgeberin und motiviert in den verschiedensten Branchen Mitarbeiter und Führungspersönlichkeiten sich authentisch und kompetent zu kleiden und aufzutreten. Ihre vielen Kunden in Österreich, Deutschland, Schweiz und Südtirol bestätigen ihre hohe fachliche Kompetenz und ihre Fähigkeit Menschen mit diesen sensiblen Themen zu begeistern.

Weitere Informationen finden Sie auf ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.motsch.at.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.