Energie & Umwelt

Tschechien plant drei neue Atomkraftwerke

Tschechien will laut Medienberichten seine Atomkraft weiter ausbauen. Nach der Fertigstellung von zwei weiteren Reaktoren im AKW Temelin ist nun offenbar auch ein fünfter Reaktor in dem AKW Dukovany geplant. Industrieminister Martin Kocourek: „Die Regierung des Landes geht davon aus, dass die Wettbewerbsfähigkeit der tschechischen Wirtschaft von der Verstärkung der Rolle der Atomenergie abhängt.“ Das AKW Temelin besteht derzeit aus zwei Druckwasserreaktoren russischer Bauart des Typs WWER mit einer Leistung von von je 963 Megawatt, das AKW Dukovany besteht aus vier WWER-Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von dreimal 427 und einmal 471 Megawatt. Laut der IAEA bezog Tschechien im Jahr 2010 33,27% seiner Energie aus der Atomkraft.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.