Themenserien

Twitter für Gourmets oder der Food Truck rollt …

Vor kurzem las ich im Magazin „Rondo“ des österreichischen Standard einen interessanten  Beitrag über Twitter- und Essverhalten. Das kann in Los Angeles in ursächlichem Zusammenhang stehen. Da ich beidem, Twitter und gutem Essen einiges abgewinnen kann, habe ich mir diese Idee und Möglichkeit näher angesehen.

 

„Wenn  die Sonne am Abend im Pazifischen Ozean versinkt und sich der Himmel über dem Sunset Boulevard rosa färbt, greifen hungrige Angelenos  zu ihren iPhones und gehen auf Twitter. „Wir werden uns ein wenig verspäten. Aber um 19.00 Uhr stehen wir wie versprochen an der Ecke Arizona Avenue und Fünfte Straße. Die Ente ist knusprig.“

 

Der Food-Truck kommt an sich zur Mittagszeit

 

Was ist der Hintergrund? In der Stadt der Engel gab es schon immer Food Trucks, die hungrige arbeitende Menschen mit Essen versorgen. Diese riesigen rollenden Imbiss-Stuben gehören zum Stadtbild. Sie halten sich während der üblichen Essenszeiten der Nähe von großen Fabriksanlagen und Bürogebäuden auf und finden so ihre Kunden.

 

Ein solches Truck-Menü besteht normalerweise aus Burgern, Hot Dogs oder Burritos, Tacos oder Quesadillas. Der kulinarische Anspruch dieser Art von Business-Lunches war bisher definitiv nicht hoch und diente rein der Sättigung. Das hat sich nun geändert.

 

Was neu ist, ist die Qualität des Gebotenen

 

Ein innovativer Geschäftsmann hatte die Idee, auch andere Zielgruppen als hungrige Arbeiter anzusprechen. Er erfand die „Gourmet-Trucks“, die von der Stadt der Engel aus den Kontinent erobern. Nun wird an Board dieser Lastwägen eine schmackhafte, qualitative Fusion Küche angeboten. Originelle, multikulturelle Kombinationen wie koreanische Tacos, Spicy Pork oder Tamarind Duck erfreuen sich großer Beliebtheit. „Peanut Butter Carnitas“ – der online Speisekarte des FlyingPigTruck entnommen – stellen die ultimative Fusion aus amerikanischer und mexikanischer Küche dar und tragen zur weiteren positiven „Völkervereinigung“ bei.

 

Wer weiß, wo der Truck bleibt?

 

Wie wissen nun die hungrigen Angelenos wo sie sich wann hinbegeben müssen, um Ihr Gourmet-Truck-Dinner zu erhalten? Ganz einfach. Social Media macht auch dies möglich.

 

Die Truck-Betreiber posten via Twitter in Echtzeit, wo sie sich denn gerade befinden, kündigen eventuelle kurze Verspätungen an und geben auch schon das mittägliche oder abendliche Menü bekannt. An den angegebenen Straßenkreuzungen versammeln sich hungrige Gourmets und warten auf die Ankunft der rollenden Delikatessläden. Ein tolles Konzept, das zu spontanen Treffen und Kommunikation unter Gleichgesinnten – Social Media und  Food – führt.

 

So sieht ein Originaltweet aus: FlyingPigTruck Flying Pig

 

Lunch at 7th and Figueroa today! 11-2pm. Make sure to get there a little early because the line gets a little crazy!

 

Real-time Kommunikation für optimalen Kundenservice

 

Faszinierend, diese neue, innovative und vor allem nützliche Einsatzmöglichkeit von Twitter.  Eine sehr clevere Art und Weise, die aktuelle Echtzeitkommunikation, die Social Media bietet und erfordert, dafür zu verwenden, auf eine gerade stattfindende real-time Service-Leistung aufmerksam zu machen. Das ist Service, wie er im Buche steht. Und im Moment – leider – nur in USA denkbar.

 

Von jedem Smartphone jederzeit ablesbar, „wo befindet sich mein bevorzugter food truck denn gerade“. Grenzgenial!  Ich bin vollkommen begeistert, was es für Möglichkeiten gibt, Social Media service- und benutzerorientiert effektiv zum Wohle des Endverbrauchers einzusetzen. Vielleicht kommt so eine Idee ja auch mal zu uns. Ich wäre definitiv Kunde. Obwohl die Trucks für Europas Straßen größenmäßig ein wenig schrumpfen müssten …

 

Quelle: Source: Magazin „Rondo“ des Standard, Österreich, 25. 2. 2011.

 

 

————————————————

 

Über Monika Paitl:

Monika B. Paitl ist Inhaberin von communications9, eine auf PR und Management für deutsche und internationale Keynote Speaker, Trainer und Coaches spezialisierte PR-Agentur. communications9 verbindet gemäss dem Motto „linking the speaking world“ die Welt der Sprecher, Trainer und Coaches mit der der Medien und Unternehmen. Monika B. Paitl gründete nach Jahren in der Automobil- und Elektronikindustrie ihre eigene Agentur und bringt ihre internationalen Erfahrungen in den Bereichen Presse, Events und Weiterbildung ein. Neben klassischer PR ist Monika B. Paitl auch Expertin für Social Media-PR.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.