Wirtschaft

Unter drei Millionen Arbeitslose in Deutschland – dank Zeitarbeit:

Die Anzahl der Arbeitslosen ist im Oktober um 86.000 erstmals seit 18 Jahren auf einen Wert unter drei Millionen gesunken. Erfreulich auch, da jeder neue Arbeitsplatz in der momentan stattfindenden Dynamik die extrem wichtige Binnenkonjunktur weiter anzukurbeln vermag. Bundeswirtschaftsminister Brüderle nannte die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt als „stabil“. Die Kehrseite beleuchtet jedoch DGB-Vorsitzende Michael Sommer: Die Leiharbeit boomt. In Deutschland arbeiten laut Sommer derzeit 2,2 Millionen Menschen für einen Stundenlohn von weniger als sechs Euro. 1,3 Millionen Beschäftigte beziehen zusätzlich staatliche Unterstützung. Die Leih- oder Zeitarbeit sei in den letzten Monaten sprunghaft von 704.000 im Juni auf mittlerweile über eine Million angestiegen. Die Stahlindustrie hat hier Ende September einen Vorbildcharakter gezeigt: Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich darauf geeinigt, dass Leiharbeiter künftig genauso bezahlt werden, wie die Stammbelegschaft. In Frankreich und den Niederlanden schon längst üblich, um Verwerfungen und staatlich gefördertes Lohndumping (Aufstocker) zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.