Wirtschaft

Unternehmensinsolvenzen um 7,4% gesunken

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im ersten Halbjahr 2011 um 7,4% auf 15.247 gesunken. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen ging ebenfalls zurück und lag mit 51.778 Fällen um 3,9% unter dem Vorjahreszeitraum. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen auf insgesamt 80.315 Fälle, ein Minus von 5,0% gegenüber dem ersten Halbjahr 2010. Die offenen Forderungen der Gläubiger summierten sich dabei auf 15,8 Milliarden Euro gegenüber 21,2 Milliarden Euro ein Jahr zuvor. Details können auf der GENESIS-Online Datenbank abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.