Empfehlung

Urlaubszeit, die schönste Zeit?

… aus der zweiwöchentlichen Themenserie „Anders denken“. Nachdem Sie im letzten Beitrag erfahren haben, warum Führungskräfte „Mitentscheidung in Unternehmen neu gestalten“ sollten, verrät Ihnen Deutschlands Motivationsfrau, Nicola Fritze, wie sie während der Urlaubszeit wirklich Ruhe und Entspannung finden.

Endlich: Der Sommer ist da. Ganz Deutschland bricht auf in Richtung Ost- und Nordsee, Mittelmeer und Atlantik, Adria und Ägäis. Urlaubszeit – die schönste Zeit des Jahres!

Oder etwa nicht?

Urlaubszeit, Urlaub, Wellness, Wolken, Sonne
In der Urlaubszeit starrt man auf Wolken und aufs Smartphone. (Bild: Joujou / pixelio.de)

Erschreckenderweise sprechen mich viele meiner Kunden, Leser und Zuhörer auf dieses Thema an. Der Grundtenor: „Ich traue mich bald gar nicht mehr, in den Urlaub zu fahren. Die Zeit davor ist absolut stressig, weil ich vor der Abreise im Büro alles abarbeiten muss. Während der Urlaubszeit kann ich kaum abschalten, weil ich noch so im Hochleistungsmodus bin. Und wenn ich dann endlich mal entspannt bin, geht es schon zurück nach Hause – und es gelingt mir wochenlang kaum, mich wieder aufs Arbeiten einzustellen. Manchmal frage ich mich, ob ich den Sommerurlaub nicht einfach ganz sein lasse.“

Dazu kann ich nur sagen: Bloß nicht! Eine Zeit, in der wir mal ohne Termin- und Performancedruck sind, ist absolut wichtig für unsere Gesundheit. Und zwar für das körperliche Wohlergehen ebenso wie das geistige.

In der Urlaubszeit gilt vor allem Achtsamkeit

Aber wie kann es uns gelingen, die freie Zeit auch wirklich zu genießen? Hier hilft ein jahrtausendealter Ansatz: Achtsamkeit. Ursprünglich stammt dieses Konzept aus dem Buddhismus und besagt: Sei dir dessen bewusst, was du gerade tust. Sei im gegenwärtigen Moment. Werte weder deine Gedanken noch das, was passiert.

Wie hängt das nun mit Ihrer Urlaubszeit zusammen? Ganz einfach: Achtsamkeit hilft Ihnen, loszulassen. Sich auf den Moment zu konzentrieren und das zu genießen, was ist. Wenn Sie achtsam sind, schweifen Ihre Gedanken nicht vom Strand aus an den Schreibtisch. Sie gucken in die Wolken und nicht in den Blackberry. Sie hören, was Ihre Familie sagt, anstatt sich von Ihren inneren Stimmen hetzen zu lassen. Sie akzeptieren vielleicht auch Ihre Erschöpfung, anstatt sich selbst zu schelten, weil Sie im Urlaub auf einmal so wenig schaffen.

Klingt einfach? Ist es auch

Und zeitgleich so schwierig. Denn die Gummibänder des Alltags können unsere Gedanken sogar am schönsten Strand immer wieder zurück zu dem ziehen, was uns sonst so beschäftigt. Der Chef, die Kunden, die Kollegen, das Projekt, der nächste Karriereschritt … Gerade deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie sich Ihrer Gedanken bewusst sind. Probieren Sie es mal: Seien Sie aufmerksam. Erkennen Sie, wenn Ihr Geist zur Arbeit wandert, anstatt sich gemeinsam mit Ihrem Körper in der Sonne zu räkeln. Denn sobald Sie begriffen haben, dass Ihr Hirn gerade zurückkehrt zum Berufsalltag, können Sie sich selbst sagen: „Der Gedanke an mein Büro ist ja in Ordnung. Aber jetzt mache ich Urlaub. Ich achte lieber wieder auf das, was gerade passiert. Zum Beispiel das Rauschen der Wellen.“ Und schon sind sie zurück – dort, wo Sie sein sollten. Im Urlaub nämlich!

Der nächste Schritt ist dann: entspannen!

Klingt nach einer leichten Übung, ist aber auch ein bewusster Schritt. Während der Urlaubszeit ist besonders wichtig, dass Sie Ihren Kontrollverlust annehmen. Im Alltag mag es wichtig sein, alles im Griff zu haben – unterm Sonnenschirm stresst das nur. Also lassen Sie sich einfach überraschen, gehen Sie mit dem Flow! Planen Sie nicht, gucken Sie, wonach Ihnen ist. Dann können Sie am ehesten abschalten.

Wenn Ihnen das gelingt, erholen Sie sich. So richtig. Sind voller Energie, wenn Sie zurückkehren und den ersten Tag wieder ins Büro gehen. Da hilft Ihnen Achtsamkeit übrigens auch. Aber darüber schreibe ich erst nach der Urlaubszeit.

Genießen Sie Ihren Urlaub!

Deutschlands Motivationsfrau Nicola Frize
Deutschlands Motivationsfrau (© Bild: Nicola Fritze)

Über Nicola Fritze

Seit 2001 ist Nicola Fritze vielgefragte Rednerin und Trainerin zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Ihre erfolgreichen Audio-Podcasts „Abenteuer Motivation“ und „Fritze-Blitz“ inspirieren seit 2006 regelmäßig über 30.000 Abonnenten. Sie gehören zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Hörsendungen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Im Februar 2013 erschien ihr neues Buch „Motivier Dich selbst – sonst macht’s ja keiner!“ (SüdWest, 16,99 €) Darin zeigt Nicola Fritze 50 praxisnahe und effektive Methoden auf, wie Lebensfreude und Motivation langfristig zu steigern sind. Weitere Informationen sowie ihre beiden erfolgreichen Hörsendungen finden Sie auf www.nicolafritze.de.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.