Technologie

US-Satellit wird zwischen 18 und 24 Uhr auf die Erde stürzen

Am heutigen Freitagabend irgendwann zwischen 18 und 24 Uhr MEZ wird der sechs Tonnen schwere ausrangierte US-Forschungssatellit UARS auf die Erde stürzen. Der Weltraumschrott werde zwar beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre auseinanderbrechen, aber nicht vollständig verglühen. Die genaue Absturzstelle ließ sich bislang nicht berechnen, allerdings dürften die Reste im Pazifik niedergehen. Zuvor wird der Satellit noch einmal über Europa hinwegfliegen (siehe Flugbahn). Allerdings geht die NASA davon aus, dass die Trümmer nicht auf bewohntes Land, sondern in eines der Weltmeere stürzen werden. Der genaue Absturzort ließe sich nur kurzfristig berechnen.

Russische Experten der Raumfahrtbehörde Roskosmos wagen da eine genauere Prognose: „Wenn wir von seiner jetzigen Bahn ausgehen, taucht er am 23. September gegen 22.05 Uhr MEZ unweit von Papua-Neuguinea in den Pazifik ein“, so Oberst Alexej Solotuchin am Mittwoch. Zuvor war befürchtet worden, dass der Satellit noch bevor er das letzte Mal über Mitteleuropa fliegt bereits auf Moskau stürzen könnte, das ebenfalls in der Flugbahn liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.