Energie & Umwelt

USA baut zwei neue Atomreaktoren

Erstmals seit 30 Jahren sollen in den USA neue Atomreaktoren errichtet werden. Die Firma Southern Company hat die benötigte Lizenz zur Erweiterung eines bestehenden Kernkraftwerkes im US-Bundesstaat Georgia.

Nach Angaben des Betreibers soll das zehn Milliarden Dollar teure Projekt ab 2016 eine Million Haushalte mit Strom beliefern und darüber hinaus 25.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Amerikanische Atom-Aufsichtsbehörde NRC fällte die diesbezügliche Entscheidung mit vier Ja-Stimmen und nur einer Ablehnung. Diese kam aber pikanterweise vom Leiter der Behörde Gregory Jaczko. Dieser begründete seine Ablehnung damit, dass man nach Fukushima nicht einfach so weitermachen könne, wie bisher.

Auch Präsident Barack Obama hatte sich hinter das Projekt gestellt. Er präferiert nach eigener Aussage Atomkraft vor Öl, schließlich hätte jede Energieversorgung ihre Schattenseite.

Momentan liegen der NRC 20 Anträge für den Bau neuer Atomreaktoren vor.

(sm)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.