Wirtschaft

Vacansoleil, Lindner Business-Hotels, Avantgarde, …

Meldungen des Tages (04.08.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

Vacansoleil ist Co-Sponsor der Vattenfall Cyclassics 2010

Vacansoleil Camping Holidays ist neuer offizieller Co-Sponsor der Vattenfall Cyclassics. Der Anbieter für Campingurlaub in Europa wird sich am Veranstaltungswochenende am 14. und 15. August über klassische Werbemittel darstellen. Überdies ist Vacansoleil mit einem Messestand im Rahmenprorgramm vertreten, in dem sich Besucher auf einem Rennradsimulator sportlich messen und Preise gewinnen können.

Der Reiseveranstalter ist zudem Hauptsponsor des Vacansoleil Pro Cycling-Radsportteams, das in diesem Jahr unter anderem die Katar- und Luxemburgrundfahrt gewann. Bei den Vattenfall Cyclassics 2010 ist das Pro Continental Team zum ersten Mal per Wild Card dabei.

Info: www.vacansoleil.de , www.vattenfall-cyclassics.de

 

Lindner Business-Hotels bieten TelePresence-Systeme für Videokonferenzen

Als Pilotpartner der Deutschen Telekom und des Netzwerkspezialisten Cisco setzt Lindner als erste Hotelgruppe in Deutschland auf den Einsatz der TelePresence-Systeme für realitätsnahe Videokonferenzen. Die neue, von Cisco entwickelte Technologie steht den Gästen ab sofort flächendeckend in den Lindner Business-Hotels in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Leverkusen und am Nürburgring zu einem Einführungspreis von 99 Euro pro 30 Minuten zur Verfügung.

Das TelePresence-System besteht jeweils aus einem halbrunden Konferenztisch, der mit großen Videoschirmen gespiegelt ist. Die zugeschalteten Teilnehmer erscheinen in Lebensgröße auf hochauflösenden HD-Plasmabildschirmen. So erhalten alle Teilnehmer den Eindruck, sich am selben Besprechungstisch aufzuhalten. Hinzu kommen leistungsstarke Mikrofone sowie ein integrierter Beamer oder LCD Bildschirm, mit dessen Hilfe Präsentationen, Dokumente und Bilder gemeinsam angesehen und bearbeitet werden können. Pro Standort können bis zu sechs Personen an einer Konferenz teilnehmen.

Nach Angaben der Deutschen Telekom wird der Einsatz der neuen Technik künftig für Unternehmen immer stärker an Bedeutung gewinnen, insbesondere vor dem Hintergrund von Kosteneinsparungen durch den Wegfall von Geschäftsreisen und der Reduktion des CO2-Ausstoßes. Bis Ende des Jahres plant die Telekom daher die Installationen von weiteren TelePresence-Systemen an 80 bis 100 Standorten in Deutschland.

Der Einführungspreis für ein TelePresence-Meeting liegt bei 99 Euro pro angefangene 30 Minuten inklusive Raummiete, Verbindung zwischen den Standorten sowie Softgetränke, Kaffe, Tee und Gebäck.

Info: www.lindner.de

 

3-D-Lichtinstallations-Eventreihe von Avantgarde

„Walls Alive“ heißt das von Avantgarde organisierte Projekt, bei dem zum Auftaktevent am 6. und 7. August mit einer dreidimensionalen Lichtinstallation die Fassade des Club P1 in ein leuchtendes Kunstwerk verwandelt wird. Mit der Aktion soll der Lifestyle-Kaugummi 5 GUM in Szene gesetzt werden.

Für Stimmung im P1 sorgen die Residents DJs Petko, Ramon und Valero.

Mit der Videoinstallation wird der Hausfassade vom Club P1 Leben eingehaucht. Wo vorher starrer Beton war, stürzen nun sprudelnde Wasserfälle von den Dächern, funkelnde Eiskristalle ranken sich die Hausfassade nach oben und scheinen das Gebäude einzufrieren, eine komplette Mauerfläche bricht langsam zusammen.

Die künstlerische Umsetzung gestaltet Visual Drugstore, indem sie die Gebäude mit dreidimensionalen Videomappings zu bespielen. In München wird die aufwendigste Installation zu sehen sein. Bis zu 18 unterschiedliche Projektoren kommen dabei zum Einsatz. Die Beamer, die die Videokünstler einsetzen, um die Illusion darzustellen, haben eine Lichtstärke von bis zu 300.000 ANSI-Lumen. Ein Projektor für den Hausgebrauch kommt höchstens auf 2.000 ANSI-Lumen. Die Videoproduktion dauert pro Gebäude bis zu 45 Tage und wird direkt auf die jeweilige Architektur zugeschnitten und programmiert. Für die Umsetzung werden die Gebäude im Vorfeld als „Styropormodel“ nachgebaut, um die Lichtinstallation an die Fassaden anzupassen.

Info: www.avantgarde.de

 

Hotels.com beginnt Offline-Kampagne mit Bandenwerbung

Nachdem Hotels.com im vergangenen Monat als erstes Hotelbuchungsportal Deutschlands vom TÜV SÜD mit dem s@fer-Shopping Prüfzeichen ausgezeichnet wurde, startet das Online-Unternehmen nun auch hierzulande den Sprung in die Offline-Werbung. Mit Bandenwerbung in Fußballstadien baut Hotels.com seine erstmals 2009 in der Schweiz gestarteten Offline-Marketingaktivitäten im deutschsprachigen Markt weiter aus.

„Wir haben uns genau überlegt, mit welcher Offline-Marketingmaßnahme wir in Deutschland starten sollen“, erinnert sich Alison Couper, Director Communications Hotels.com. „Mit Bandenwerbung in reichweitenstarken Fußballstadien erreichen wir zum Einen die Fans vor Ort, zum Anderen die vielen Zuschauer am heimischen TV.“

Zu sehen ist die Bandenwerbung sowohl beim Freundschaftsspiel Borussia Dortmund gegen Manchester City am 4. August 2010 sowie bei der Europa League Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und dem norwegischen Vizemeister Molde am 5. August 2010, das vom ZDF übertragen wird.

Verantwortlich für die Kreativ-Entwicklung der Bandenwerbung zeichnet Anna Voß aus der Abteilung Marketing Operations von Sportfive, die ebenso die Vermarktung umsetzen.

Info: www.hotels.com

 

Auszubildenden-Kongress erwartet 600 Besucher

Die Erwartungen der Kunden an Veranstaltungszentren, aber auch an Gastronomie und Hotels werden immer größer. Diesem Trend muss sich auch der Branchennachwuchs stellen, der am 15. und 16. September im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland zum sechsten Mal seinen Auszubildenden-Kongress „Forum VIA Münster“ abhält.

Mit Fernsehkoch Stefan Marquard, der den Eröffnungsvortrag hält, Eins-Live-Moderator Mike Litt, BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel und Ralph Kindel, dem Projektleiter der Ruhr.2010, haben bereits prominente Redner den Auszubildenden des Messe und Congress Centrum Halle Münsterland zugesagt. Diese organisieren den Kongress und die begleitende Fachausstellung komplett in Eigenregie.

30 verschiedene Fachvorträge sind geplant, das Spektrum reicht von „Brandschutz in Versammlungsstätten“ über „Social Media für Versammlungskaufleute“ bis zur Frage „Wie wird mein Messeauftritt ein Erfolg?“. Parallel informieren Unternehmen und Universitäten auf der Fachausstellung über Berufschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Besucher erfahren, wie ein Projektleiter eine Großveranstaltung wie die Eröffnung der Ruhr.2010 organisiert und dabei auch widriges Winterwetter nicht aus den Augen verlieren darf. Die Macher des Wacken-Festivals geben Einblicke in die Planung des weltweit größten Heavy Metal-Open Airs. Carsten Cramer von Sportfive berichtet, wie der Bundesligaclub Borussia Dortmund in Zeiten der Krise vermarktet wird. Die Borussen sind zudem durch Norbert Dickel vertreten, der nicht nur als Stadionsprecher, sondern auch als Eventmanager fungiert.

Info: www.forum-via-muenster.de

 

Lars Schmalbach ist neuer Verkaufskoordinator im hotel nikko düsseldorf

Seit 26. Juli 2010 ist Lars Schmalbach neuer Verkaufskoordinator im Team des hotel nikko düsseldorf. In dieser Position ist er an der Umsetzung der Kommunikations- und Vertriebsaktivitäten des Vier-Sterne Superior Hotels beteiligt. Zudem unterstützt er das siebenköpfige Verkaufsteam unter der Leitung von Anja Woytal bei der Durchführung von Maßnahmen zur Kundenbetreuung und Neukundengewinnung.

Der 24-jährige Düsseldorfer tritt die Nachfolge von Kristin Hartmann an, die zur Verkaufsrepräsentantin befördert wurde.

Schmalbach begann seine Laufbahn 2005 mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im Hotel Courtyard by Marriot Düsseldorf Seestern. Nach seinem Abschluss im Jahr 2008 arbeitete er dort zunächst als Empfangsmitarbeiter. Im Oktober 2009 wechselte der gebürtige Rheinländer als Schichtleiter der Rezeption in das Holiday Inn Düsseldorf-Neuss. Seit Mai 2010 war er in gleicher Position im Lindner Congress Hotel Düsseldorf tätig.

Info: www.nikko-hotel.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.