Regionales

Vaillant Blockheizkraftwerke: Produktion wird in Gelsenkirchen ausgebaut

Heiztechnikprofi Vaillant hat am Fabrikstandort Gelsenkirchen die Serienproduktion von Mini-Blockheizkraftwerken begonnen. Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigsberger waren zu der Ankündigung anwesend. In Zukunft sollen in der Gelsenkirchener Fabrik rund 1.000 Anlagen im Jahr in Serie produziert werden. Vaillant reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in den letzten Jahren. Die Mini-Blockheizkraftwerke liefern sowohl Strom als auch Wärme für Wohn- und Gewerbegebäude. Das Produktionsvolumen soll sukzessive gesteigert werden. Zwei Modelle werden in Gelsenkirchen produziert. Das Modell ecoPOWER 3.0 besitzt eine elektrische Leistung von 3 Kilowatt und ist ideal für Gebäude mit einem jährlichen Wärmebedarf von 25.000 bis 45.000 Kilowattstunden. Für Einsatzgebiete mit einem Wärmebedarf über 45.000 Kilowattstunden, wie Mehrfamilienhäuser und kleine bis mittlere Betriebe, ist das Modell ecoPOWER 4.7 mit einer Leistung von 4.7 Kilowatt ideal. Der Vorsitzende der Vaillant Group Geschäftsführung Dr. Carsten Voigtländer erklärt: „Innerhalb der Vaillant Group ist Gelsenkirchen zum Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien und Hocheffizienztechnologien gewachsen. Die Produktion der Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen stellt einen weiteren entscheidenden Schritt in diese Richtung dar.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.