Wirtschaft

Veranstaltungsplanung und Raumverwaltung, Congress Park Hanau, …

Meldungen des Tages (25.10.2010) präsentiert vom BlachReport


„Kulturklick“ für Veranstaltungsplanung und Raumverwaltung

ReserviX, Anbieter für Ticketingsysteme, bietet mit Kulturklick jetzt ein weiteres webbasiertes Produkt für Kulturhäuser, Kommunen und Veranstaltungshallen. Die modular aufgebaute Software ermöglicht in Echtzeit einen Überblick über Raum- und Ressourcenbelegungen. Mit wenigen Klicks können auch komplexe Veranstaltungen und Serientermine verwaltet werden. Angebote, Verträge, Rechnungen und Checklisten lassen sich mit Kulturklick schnell erstellen. Den einzelnen Mitarbeitern können dabei individuelle Zugriffsrechte zugewiesen werden. Kulturklick lässt sich an die Bedürfnisse seiner Nutzer anpassen. Die eingegebenen Daten lassen sich zudem auf Knopfdruck ins ReserviX – Ticketingsystem übertragen.

Info: www.reservix.net/kulturklick

 

Frankreich stellt sich als Destination für Events vor

Mit einer Roadshow vom 8. bis 11. November 2010 stellt sich Frankreich als Eventdestination vor. Die Stationen sind Wien, Düsseldorf, Berlin und Hamburg, der Beginn ist jeweils um 18:30 Uhr. Unter dem Titel „Innovation auf Französisch“ können die zahlreichen neuen Projekte und Highlights der Meeting- und Event-Destination Frankreich kennengelernt werden. Das French Convention Bureau und seine Partner laden ein, an vier Workshops der besonderen Art teilzunehmen. Hier kann französische Lebensart bei Wein, Käse, Parfum und Musik erfahren werden.

Info: www.paxid.de/paxid/customers/frankreichroadshow

 

Grün tagen im Congress Park Hanau

Der Congress Park Hanau (CPH) liegt nicht nur im Grünen direkt am Schlossgarten, sondern ist auch grün im Hinblick auf den Tagungsbetrieb des Hauses. Das wurde bei einem „Green Globe Audit“ im September offiziell festgestellt. Die Auditoren bestätigten dem Team des CPH Nachhaltigkeit als Teil des strategischen Managements zu verstehen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CPH sorgen an vielen Stellen dafür, soziale, ökologische und ökonomische Aspekte in den betrieblichen Abläufen einzurichten,“ betonte Dr. Peter Zimmer, der dieser Tage im CPH die Urkunde an Oberbürgermeister Claus Kaminsky überreichte.

Bereits seit zwei Jahren entwickelt eine umweltpolitische Arbeitsgruppe im CPH eine Reihe von Maßnahmen, die seitdem umgesetzt werden. Dies sind einerseits vergleichsweise einfache Umstellungen, wie zum Beispiel, dass für alle gedruckten Medien nur noch recyceltes Papier verwendet wird, oder dass nur noch fair gehandelter Kaffee aus umweltverträglichem Anbau in die Tassen kommt.

Aber auch die Erfassung der CO2-Emmissionen bei Dienstreisen und die doppelte Überprüfung und persönliche Kontrolle, ob Geräte und unnötiges Licht am Abend ausgeschaltet sind, gehören zum Konzept. Positiv gewürdigt wurde von den Green Globe-Auditoren Alexandra Frenz und Marc Bonny auch die Förderung der lokalen Kunstszene mit der Reihe „Kunst im CPH“ und den Sonderausstellungen „Hessiale 2009“ und „Menschen – Bilder – Emotionen“ von Kai Pfaffenbach im August und September 2010. „Gerade der lokale Bezug des CPH hat uns beeindruckt, denn es sind oft vermeintliche Kleinigkeiten, die einen großen Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften leisten“, erläutert Marc Bonny, Auditor der „Green Globe Certification“.

Mit 83 Prozent übertraf der CPH bereits beim ersten Audit-Termin das eigentlich gesetzte Ziel von 51 Prozent. „Natürlich sind wir sehr stolz, dass unsere Aktivitäten einen so deutlichen Niederschlag im Ergebnis bewirkt haben“, freut sich Sven Arends, Leiter Veranstaltungs- und Objektmanagement des CPH und treibende Kraft beim Thema Nachhaltigkeit. Dennoch gebe es noch weitere Nachhaltigkeitsziele, die in den kommenden Monaten angegangen würden. So würden nach und nach auch die Lieferanten des Hauses durch nachhaltige Einkaufsrichtlinien in den Prozess mit einbezogen.

Darüber hinaus soll die energetische Umstellung der Beleuchtung angepackt werden.

Info: www.cph-hanau.de

 

lunatX inszeniert Feuerwerk zu Feierlichkeiten in Berlin

Beim Festakt zum 20-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit vor dem Berliner Reichstag am 3. Oktober, das live vom ZDF übertragen wurde, war lunatX im Auftrag von Neumann & Müller Veranstaltungstechnik involviert. In der letzten Minute der von einem Orchester gespielten Europahymne zündeten die Pyroeffekt-Spezialisten ein musiksynchrones Feuerwerk. Insgesamt 850 One-Shot Effekte kamen bei dem Feuerwerk zum Einsatz, die von 24 Positionen vor dem Reichstag geschossen wurden.

Die 24 Positionen befanden sich direkt vor den Säulen des Reichstags, wodurch diese durch die senkrecht in die Höhe abgefeuerten Pyroschüsse in besonderer Weise konturiert wurden.

Große Herausforderung war es, die Synchronität der Feuerwerkseffekte zum live spielenden Orchester „Stüba Philharmonie“ zu programmieren. Dafür zeichnete sich lunatX-Geschäftsführer Frank Lohse verantwortlich, als Projektleiter war Felix Priebe vor Ort. lunatX erhielt aufgrund der Leistungen zu den Feierlichkeiten des 60-jährigen Jubiläums der Bundesrepublik Deutschland im Mai 2009 den Zuschlag für den Festakt zur Einheitsfeier in Berlin. Zu der Feier kamen unter anderem auch Bundespräsident Christian Wulff und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker. Beim Singen der Nationalhymne wurde der Reichstag in schwarz-rot-goldenes Licht getaucht. Anschließend beendete das von lunatX in Szene gesetzte Feuerwerk zu den Klängen der Europahymne die Feststunde.

Info: www.lunatx.de

 

Wie man seine Webseite bei Google & Co nach vorne bringt

Auf den vorderen Rängen bei Suchmaschinen wie Google & Co. zu stehen ist das große Ziel von Webseitenbetreibern und Onlineshop-Besitzern. Von den knapp 50 Millionen deutschen Internetnutzern befragen 83 Prozent regelmäßig Suchmaschinen. Wer in den Suchergebnissen mit seiner Webseite dann ganz oben steht, hat die besten Chancen auf mehr Besucher.

„Wer online nicht gefunden wird, existiert heutzutage praktisch nicht.“, so Matthias Henze, Mitgründer des Webseitenbaukastens Jimdo, „daher ist es gerade als Freiberufler, mittelständischer Unternehmer oder Onlineshop-Betreiber besonders wichtig, mit einer Webseite im Netz vertreten zu sein und diese obendrein suchmaschinenfreundlich zu gestalten.“

Das Hamburger Unternehmen betreibt einen Webseitenbaukasten und unterstützt seine Nutzer bei der Optimierung: „Wir haben einige hilfreiche Tipps und Tricks zusammengestellt, um unsere Nutzer in Sachen Suchmaschinenoptimierung an die Hand zu nehmen. Für die Tipps muss man kein Profi sein“, erklärt Henze, „es fängt schon bei der simplen Wahl der richtigen www-Adresse und einer guten Keyword-Analyse an. So sollte man sich zu Beginn ehrlich fragen, unter welchen sinnvollen Stichworten seine Webseite oder sein Onlineshop gefunden werden soll. Jimdo-Webseiten sind außerdem so programmiert, dass sie automatisch für Suchmaschinen optimiert sind und der Nutzer den restlichen Feinschliff selbst vornehmen kann.“

Info: www.jimdo.com

 

Locations Rhein-Main präsentiert außergewöhnliche Veranstaltungsorte

Die Locations Rhein-Main findet am 29. Oktober 2010 von zehn bis 18 Uhr in der Mainzer Lokhalle statt.

Über 70 außergewöhnliche Locations aus Rhein-Main werden über ihr Angebot informieren.

Veranstaltungsplaner haben freien Eintritt. Wer für ausgefallene Events den passenden Veranstaltungsort sucht, ist auf der Locations Rhein-Main richtig. Denn hier präsentieren sich insbesondere solche Locations, die durch ihr Flair und Ambiente, ihre außergewöhnliche Geschichte, oder durch ihre exponierte Lage überzeugen.

Im Blickpunkt stehen vor allem die Veranstaltungsorte, die noch nicht jeder kennt. Viele Aussteller findet man auf keiner anderen Messe. „Es ist unser Anspruch, jedes Jahr etwas Neues zu bieten, und aus dem vielfältigen Angebot der Region die besonderen Highlights zu präsentieren“, so der Veranstalter Michael Sinn.

Begleitend zur Ausstellung bietet ein kostenfreies Vortragsprogramm auch inhaltliche Tiefe. An aktuellen Themen, wie zum Beispiel die Erfolgsmessung im Eventbereich oder innovative gastronomische Veranstaltungskonzepte, werden Fragen aufgezeigt, die die Branche bewegen.

Info: www.locations-messe.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.