Wirtschaft

Verbraucher waren 2011 so konsumfreudig wie seit 10 Jahren nicht

Laut der Deutschen Industrie und Handelskammer (DIHK) war das Jahr 2011 das beste Konsumjahr seit mehr als zehn Jahren. Davon konnten Industrie und Handel gleichermaßen profitieren. Auch die mit der Jahreshälfte in den Medien und an den Finanzmärkten wieder dominanter werdende Euro-Krise konnte an der Verbraucherstimmung nichts ändern. Sie gaben insgesamt rund 1,2% mehr aus als noch ein Jahr zuvor. Für 2012 erwartet der DIHK ein weiteres Wirtschaftswachstum von 1%. DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann: „Die Perspektiven für die deutsche Wirtschaft sind um einiges besser, als es die derzeitige Stimmung vermuten lässt. (…) Auch im neuen Jahr wollen die Unternehmen hierzulande investieren, Kapazitäten aufbauen und neue Stellen schaffen. Die Zahl der Arbeitslosen dürfte dadurch 2012 noch weiter zurückgehen auf rund 2,8 Millionen.“ Dies würde dann neben einer Entlastung der öffentlichen Kassen eine zusätzliche Belebung des Binnenmarktes mit sich bringen.

Kaufkraft nach Bundesländern (Bundesdurchschnitt = Index von 100 / Quelle: GfK Kaufkraft 2012):
Hamburg: 109,8
Bayern: 108,7
Hessen: 107,4
Baden-Württemberg: 107,0
Schleswig-Holstein: 101,0
Nordrhein-Westfalen: 100,6
Rheinland-Pfalz: 99,8
Niedersachsen: 97,5
Saarland: 93,7
Bremen: 93,4
Berlin: 91,0
Brandenburg: 89,0
Thüringen: 83,9
Sachsen: 83,8
Mecklenburg-Vorpommern: 83,4
Sachsen-Anhalt: 83,0
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.