Wirtschaft

Verluste von JPMorgan können auf fünf Milliarden anwachsen

Nach einem Bericht des Wall Street Journals könnten die Verluste von JPMorgan Chase & Co. auf fünf Milliarden Dollar anwachsen. Das Institut hat bei Wetten auf Kreditderivate schwerwiegende Fehler begangen.

Das Vorgehen wurde vom Vorstandsvorsitzenden Jamie Dimon persönlich autorisiert worden, jedoch habe er dem Prozess danach keine Beachtung mehr geschenkt. Bereits in der Vorwoche hat die US-Bank bereits Verluste von zwei Milliarden Dollar gemeldet. Dimon selbst sprach dabei von „unerhörten Fehlern“.

Mittlerweile begann das Institut mit der Auflösung von Positionen, die für weitere Verluste sorgen könnten. Die Schätzung von fünf Milliarden Dollar Verlust wurde von Seiten der Bank nicht kommentiert.

(sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.