Vertrieb & Verkauf

Vertrieb und Verkauf – Zitate

Verkauf, Vertrieb, Zitate,

Der Verkauf ist in den vergangenen Jahrzehnten einem stetigen Wandel durchlaufen. Während man früher auf das HardSelling Wert gelegt hat, bestimmen heute Verkaufstechniken mit Herz den Markt. Heutzutage geht es um die Emotionen der Kunden und Verhandlungspartner. Mit Charme können so erfolgreiche Verträge abgeschlossen werden. Wie große Manager und antike Philosophen zu diesem Thema stehen, lesen Sie in dieser Sammlung an Zitaten zum Thema „Verkauf und Vertrieb”.

Zitate zum Thema Vertrieb und Verkauf

Ich habe mir bey dieser Gelegenheit die Regel für die Zukunft abstrahiert, daß man den Deutschen nicht mehr mit schlechten Ausgaben kommen darf, der theure Preiß schreckt sie nicht ab, wenn das Buch nur elegant sich ausnimmt.

© Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805, deutscher Dichter)


Obwohl ich während meines Lebens in verschiedenen Teilen der Erde mit vielen Menschen zusammengekommen bin, muss ich denjenigen erst noch finden, der unabhängig von Ansehen und Stellung nicht besser gearbeitet und sich mehr angestrengt hätte, wenn er dafür Lob anstatt Kritik erwarten konnte.

© Charles Schwab (*1937, amerikanischer Unternehmer)


Wenn Sie alles unter Kontrolle haben, sind Sie nicht schnell genug.

© Mario Andretti (*1940, amerikanischer Rennfahrer)


Wer höher oben ist, weiß was richtig ist, weiß was sich verkaufen wird.

© Konfuzius (chinesischer Philosoph)


Ein erfahrener Kenner der Buchmacherei wird als Verleger nicht erst darauf warten, dass ihm von schreibseligen, allezeit fertigen Schriftstellern ihre eigene Ware zum Verkauf angeboten wird; er sinnt sich als Direktor einer Fabrik die Materie sowohl als die Facon aus, welche mutmaßlich […] die größte Nachfrage oder allenfalls auch nur die schnellste Abnahme haben wird.

© Immanuel Kant (1724 – 1804, deutscher Philosoph)


Hast du gekauft, so hast du gewonnen; verkaufe, und du wirst verlieren.

Hebräisches Sprichwort


Wo verkauft wird, da wird gelogen.

Deutsches Sprichwort


Die Umsatzmaximierung verliert an Bedeutung. Erfolgsentscheidend ist es, mit den „richtigen“ das heißt: gewinnbringenden Kunden, ins Geschäft zu kommen und zu bleiben.

© Prof. Christian Belz (Universität St. Gallen)


Man kann alles verkaufen, wenn es gerade in Mode ist. Das Problem besteht darin, es in Mode zu bringen.

© Ernest Dichter (1907 – 1991, Pionier der Marktpsychologie)


Wenn aus dem Verkauf eine Begegnung zwischen Kunden und Verkäufer wird, sind beide zufrieden.

© Alfred Rademacher


Eine kontrollierte Offensive sorgt auch im Verkauf für deutlich weniger Eigentore.

© Rainer Karius (Management- und Verkaufstrainer)


Bis der Sekundenzeiger auf Ihrer Armbanduhr fünf Umdrehungen vollzogen hat, haben sich zwei Dinge ereignet: Sie haben entschieden, in welchem Maße Sie Ihrem Gesprächspartner trauen bzw. misstrauen, und Ihr Gesprächspartner hat entschieden, in welchem Maße er Ihnen traut bzw. misstraut.

© Rupert Lay SJ (*1929, deutscher Philosoph)


Verkaufen ist keine Kunst – aber dabei verdienen!

Sprichwort


Poliertes Messing ist besser an die Leute zu bringen als stumpfes Gold.

© Philip Dormer Stanhope Lord Chesterfield (1694 – 1773, englischer Schriftsteller)


Ein Kaufmann kann sich schwer hüten vor Unrecht und ein Händler frei bleiben von Sünden.

© Bibel (Sir 26, 28)


Wer sich nicht bewegt, wird nichts bewegen.

© Joachim Meisner (*1933, Erzbischof und Kardinal der römisch-katholischen Kirche)


Ich bin ein Pechvogel: Hätte ich Kerzen zu verkaufen, würde die Sonne nie untergehen.

Jüdisches Sprichwort


Von einem, der etwas verkaufen will, darf man keine Wahrheitsliebe erwarten.

Aus dem Libanon


Bilder malen lernt man ganz von selbst, aber wie man Bilder verkauft, das sollten sie einem auf der Akademie beibringen.

© Amrilkais (arabischer Dichter)


In Nordafrika sei, heißt es, ein Teppich, für eine bestimmte Anzahl von Schafen zu haben. In Frankfurt gab gerade jemand für einen Berber einen Kupferstich des Doms zu Limburg her. Der Händler hat die Graphik nicht an die Wand gehängt. Er brachte den Tausender zur Bank. Auch das nennt man ein Scheingeschäft.

Unbekannt


Ein „guter“ Verkäufer ist bloß ein Prozent Improvisation und zu neunundneunzig Prozent Provision. Was er freilich nicht selten hinterlässt ist der üble Beigeschmack von mehr oder weniger schmierigem Nachdruck, Aplomb und sogar Penetranz, ja Rechthaberei. Verkäuferische Güte, wenn der Erfolg einer Art kreativem Interaktionsfatalismus mit all seinen psychologischen Polylemmata und Raffinessen geopfert werden darf. Kind of subtle game theory on marketing.

© Peter Rudl (*1966, deutscher Aphoristiker)


Wer den Verkaufstrichter nicht mit Neukunden füllen kann, dem bleiben bei einer Loyalitätsrate von 68 % nach 5 Jahren theoretisch nur noch 14,5 % der Kunden übrig. Der Verkaufstrichter sollte unabhängig von der leidigen Diskussion, ob nun eine Neukundengewinnung x Mal teurer ist als die Sicherung eines Bestandskunden, permanent mit neuen Leads gefüllt werden.

© Prof. Dr. Peter Winkelmann (*1949, Fachhochschule Landshut)


Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen.

© Woody Allen (*1935, amerikanischer Filmregisseur)


Ich kenne ungefähr 20 US-Firmen, wo in der Eingangshalle, in Messing eingraviert, die Namen der besten Verkäufer aus mehreren Jahrzehnten zu sehen sind. Kennen Sie eine einzige deutsche Firma, die das auch so macht?

© Max Grundig (1908 – 1989, Gründer der Grundig AG)


Es stimmt nicht, dass alles teurer wird; man muss nur einmal versuchen, etwas zu verkaufen.

© Robert Lembke (1913 – 1989, deutscher Journalist)


Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.

© Henry Ford (1863 – 1947, amerikanischer Automobilhersteller)


Kundennutzen Denken: “Wir schaffen Hochleistungsprodukte, die keiner will. Der Entwickler muss lernen, dass es nicht um das technisch bessere Produkt, sondern um das mit dem größten Nutzen geht.“

© Steve Jobs (1955 – 2011, amerikanischer Unternehmer)


Es findet immer ein Verkauf statt. Entweder verkaufen Sie dem Kunden Ihr Produkt. Oder der Kunde verkauft Ihnen sein „Nein”.

© David Ogilvy (1911 – 1999, Werber)


Der Aufbau und die Pflege, dauerhafter, persönlicher Geschäftsbeziehungen wird immer wichtiger. Denn im Grunde sehnen wir uns alle nach guten Beziehungen nur nicht mit jedem!

© Charles Schwab (*1937, amerikanischer Unternehmer)


Kein Kunde kauft jemals ein Erzeugnis. Er kauft immer das, was das Erzeugnis für ihn leistet.

© Peter F. Drucker (1909 – 2005, amerikanischer Ökonom)


Börsengewinne sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld.

© André Kostolany (1906 – 1999, Börsen- und Finanzexperte)


If it doesn’t sell, it isn’t creative.

© David Ogilvy (1911 – 1999, Werber)


Verkaufen heißt, dem Kunden zu helfen, das zu bekommen, was er braucht, und ihm dabei ein gutes Gefühl zu vermitteln.

© Ron Willingham


Der Hauptgrund für die Entscheidung, nicht bei Ihnen zu kaufen, ist mangelndes Vertrauen.

© Zig Ziglar (1926 – 2012, amerikanischer Autor)


Service heißt, das ganze Geschäft mit den Augen des Kunden zu sehen.

© Axel Haitzer (Speaker)


Ich habe kein Marketing gemacht. Ich habe immer nur meine Kunden geliebt.

© Zino Davidoff (1906 – 1994, russisch-schweizerischer Unternehmer)


Ungleiches Wissen ist der Schlüssel zu einem Verkauf.

© Deil Gustafson (1932 – 1999)


Niemand plant zu versagen, aber die meisten versagen beim Planen. Kaum jemand macht sich die Mühe, sein Internet-Projekt fundiert und ordentlich zu planen. Wenn wundert da das Ergebnis? Mit 95% aller Websites wird nichts verdient. Für den Erfolg im Internet ist professionelle Planung Grundvoraussetzung.

© Axel Haitzer (Speaker)


Mit dem Satz „Besuchen Sie unsere Website“ schicken viele Unternehmer ihre Kunden in die Wüste.

© Axel Haitzer (Speaker)


Es gab Zeiten, da sprach noch keiner von Globalisierung, aber der VW Käfer lief in aller Welt.

© Horst Köhler (*1943, deutscher Politiker)


Wenn Sie Daten für sich sprechen lassen. So ist das Wissenschaft. Wenn Sie Daten eigens erheben, um zu beweisen, was Sie bereits beschlossen haben zu beweisen, so ist das nicht Wissenschaft, sondern Marketing.

© Tom DeMarco (*1940, Erfinder der strukturierten Analyse)


Egal ob Kunden, Produkte oder Verkaufsgebiete analysiert werden, am Ende aller Untersuchungen richtet sich der Blick der Vertriebsleitung auf die betriebswirtschaftlichen Kosten und Ergebnisse. Nur Gewinne aus der Verkaufsleistung können langfristig die Existenz und das Wachstum des Unternehmens sichern.

© Michael Dell (*1965, Gründer Dell Company)


Als ich mit dem verkaufen meiner Uhren begann, war mir schon klar, wenn ich gut verkaufe, werden wir eines Tages sehr bekannt sein.

© Hans Wilsdorf (1881 – 1960, Gründer von Rolex)


Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit sofort den Erfolg sieht.

© Albert Einstein (1879 – 1955, theoretischer Physiker)


Wer nichts bietet, bietet billige Preise.

© Carl Benz (1844 – 1929, deutscher Automobilhersteller)


Wenn Du nicht zuhörst, verkaufst Du auch nichts.

© Caroline Marland


Nur der kann billiger sein, der weniger Leistung erbringt.

© Carl Miele (1869 – 1938, Industriehersteller)


Nach mir das Chaos!

Modernisiertes Sprichwort


Nichts veranlasst die Änderung eines Produktes – nur die Tatsache, dass es nicht gekauft wird.

© Else Pannek (1932 – 2010, deutsche Lyrikerin)


Welchen Sinn hat das Leben eines Menschen, der keine Zeit hat?

© Frank Wedekind (1864 – 1918, deutscher Journalist)


Telefonieren Sie mit uns oder rufen Sie uns an!

© Jörg Wontorra (*1948, deutscher Fernsehmoderator)


Das Schwindeln liegt im Wesen des Geschäfts.

© August Bebel (1840 – 1913, deutscher Politiker)


Das ist eine Philosophie des Luxus: Kostet etwas genug, lässt es sich gut verkaufen.

© Zino Davidoff (1906 – 1994, russisch-schweizerischer Unternehmer)


Wenn du nicht profitabel bist, wird das Markenimage runtergezogen. Und die Kunden verlassen die Automarke.

© Carlos Ghosn (*1954, brasilianischer Manager)


Es ist kein Kaufmann, der nicht Mäusedreck für Pfeffer verkaufen kann.

Deutsches Sprichwort


Es ist eine große Kunst zu wissen, wie man Wind verkauft.

© Baltasar Gracián y Morales (1601 – 1658, spanischer Schriftsteller)


Wer nicht genau weiß, wohin er will, braucht sich nicht zu wundern, wenn er ganz woanders ankommt.

© Robert F. Mager (*1923, amerikanischer Pädagoge)


Die besten Ideen kommen mir, wenn ich mir vorstelle, ich bin mein eigener Kunde.

© Charles Lazarus (1838 – 1908, deutsch-amerikanischer Bankier)


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

© Fred R. Barnard


Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden.

© Kurt Tucholsky (1890 – 1935, deutscher Schriftsteller)


Die meisten erkennen Gelegenheiten erst dann, wenn sie von der Konkurrenz genutzt werden.

©  P. L. Andarr


Das Unmögliche ist oft das, was noch niemand versucht hat.

© Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832, deutscher Dichter)


Man darf nicht auf die Kunden warten, man muss sich den Markt nehmen.

© Erich Sixt (*1944, deutscher Unternehmer)


Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, müssen wir zulassen, dass sich alles verändert.

© Giuseppe Tomasi di Lampedusa (1896 – 1957, italienischer Schriftsteller)


Die Augen halte zu, und deinen Beutel offen. Ein solcher Kunde ist es, auf den die Krämer hoffen.

© Friedrich Rückert (1788 – 1866, deutscher Dichter)

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.