Einsichten & Ansichten

Viele Unternehmer verzichten auf den Weihnachtsurlaub

Unternehmer, Weihnachten, Urlaub

Bald ist Weihnachten. Für viele Berufstätige die Gelegenheit, dem Arbeitsalltag für ein paar Tage zu entfliehen. Viele Chefs jedoch verzichten auf den so genannten Weihnachtsurlaub. Das ergab eine internationale Studie des Software-Hersteller Sage.

Urlaub bleibt auf der Strecke

Für die meisten ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres. Selbstständige verzichten jedoch häufig darauf. Dem Software-Hersteller Sage zufolge gönnen sich ganze 33 Prozent weniger als fünf Tage Urlaub im Jahr.

Wenige Auszeiten nehmen sich auch die deutschen Kleinunternehmer: 19 Prozent von ihnen gaben an, komplett auf Urlaub zu verzichten; 13 Prozent haben weniger als fünf Tage genommen. Gerade einmal 22 Prozent nehmen die für Arbeitnehmer üblichen 26 bis 30 Tage.

Mehrarbeit nicht nur für Unternehmer selbstverständlich

Zum Ausgleich könnten die Chefs ja weniger Wochenstunden haben. Doch das Gegenteil ist der Fall. Fast die Hälfte (46 Prozent) der befragten Unternehmer arbeitet mehr als 40 Stunden die Woche. In Deutschland sind es sogar 57 Prozent. Schuld an der Mehrarbeit seien allen voran ineffiziente Verwaltungrozesse und -technologien. 51 Prozent der Befragten sind der Meinung, würde es dies bezüglich Verbesserung geben, könnten sie sich mehr Luft verschaffen. 42 Prozent der Befragten monieren einen Mangel an kompetenten Mitarbeitern.

Allerdings sind es nicht ausschließlich die Unternehmer selbst, für die Mehrarbeit zur Selbstverständlichkeit geworden ist. So fragte beispielsweise die Tageszeitung DIE WELT: Gibt es den Acht-Stunden-Tag überhaupt noch? und zitiert Zahlen von Eurostat, denen zufolge die deutschen Arbeitnehmer im Schnitt 41,5 Stunden pro Woche arbeiten.

Kein Urlaub: Ausnahme statt Regel

„Für Unternehmer ist es selbstverständlich, mehr zu leisten und zu arbeiten als andere“, kommentiert Rainer Downar, Executive Vice President bei Sage, die Ergebnisse der Studie. Für die meisten Kleinunternehmer sei dies auch gar kein Problem. Viele von ihnen verzichten aus Liebe zum Geschäft – nicht nur zu Weihnachten – freiwillig auf den Urlaub. Unproblematisch ist für Downar diese Entwicklung dennoch nicht. Er mahnt: „Jahre ohne Urlaub sollten die Ausnahme sein und nicht die Regel.“

Vor allen an Weihnachten gilt: Einfach mal abschalten!

Unternehmer, Weihnachten, Urlaub
Wenigstens zu Weihnachten sollten Auch Unternehmer nicht auf Urlaub verzichten müssen. (Bild: Viktor Hanáček / picjumbo.com)

Eine Erklärung für den Trend zu Mehrarbeit hat Alexander Spermann, Direktor für Arbeitsmarktpolitik beim Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA). Gegenüber DER WELT erklärte er: „Arbeitnehmer von heute führen ihre Aufgaben immer eigenverantwortlicher aus. Sie entscheiden selbst oder in Teams, wie sie die ihnen gesetzten Ziele erreichen.“ Ihre Arbeitsweise gleicht sich zunehmend jener der Kleinunternehmer an. Hinzu kommt der Wandel der Arbeitswelt. Zählt das Beantworten von Geschäftsmails von unterwegs aus bereits als Arbeitszeit? Darüber mag man sich noch eine Weile lang streiten. Doch zu Weihnachten heißt es: abschalten!

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.