Kolumnen

Vordenker, Antreiber, Reformer, Revolutionär

EUROSOLAR trauert um Hermann Scheer. In der Traueranzeige wird der Gründer der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien und des Weltrats für Erneuerbare Energien (WCRE) als intellektuell brillanter, herzlicher Mensch und tatkräftiger Politiker gewürdigt. EUROSOLAR und die Hermann-Scheer-Stiftung werden sein Lebenswerk fortführen.

———————————————————————-

Dr. Hermann Scheer

29. April 1944 – 14. Oktober 2010

Träger des Alternativen Nobelpreises

Präsident der Vereinigung für Erneuerbare Energien, EUROSOLAR e.V.

Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien, WCRE

Mitglied des Deutschen Bundestags

——————————————————————————-

Sein plötzlicher Tod hat uns alle tief getroffen und schwer erschüttert. Im Alter von 66 Jahren wurde Hermann Scheer mitten aus einem Leben voller Ideen und Initiativen gerissen. Wir trauern um diesen intellektuell brillanten, herzlichen Menschen und tatkräftigen Politiker. Hermann Scheer hat eine große Lebensleistung vollbracht. Mit Mut, Weitblick und Entschlusskraft konnte er auf vielen Feldern den politischen Diskurs des Landes prägen. Allem voran hat er die Energiewende Wirklichkeit werden lassen, die er früh als ökologisch und auch friedenspolitisch zwingend erkannt hatte. Mit seinem Kenntnisreichtum und der unbestechlichen Schärfe seines Denkens hat er weltweit viele Menschen davon überzeugen können. Seine Begeisterungsfähigkeit war mitreißend. Er war Vordenker und Antreiber, Reformer und Revolutionär.

 

In seinem letzten Buch, das wenige Tage vor seinem Tod erschienen ist, hat Hermann Scheer die Notwendigkeit begründet, verantwortliches Handeln nach einem „energet(h)ischen Imperativ“ auszurichten. Daraus leitet sich für uns die Verpflichtung ab, den Systemwechsel in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien unbeirrt weiter voranzutreiben. Das Vermächtnis dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit soll in der Hermann-Scheer-Stiftung weiterleben.

 

Irm Scheer-Pontenagel, Dr. Nina Scheer, Lilli Scheer

——————————————————————————-

Die Mitglieder des Vorstands von EUROSOLAR e.V.

Preben Maegaard, 1. Vizepräsident (Dänemark), Hans-Josef Fell (Deutschland), Dr. Josep Puig (Spanien), Mechtild Rothe (Deutschland), Prof. Dr. Tanay Sidki Uyar (Türkei), Milan Smrz (Tschechien), Dr. Luciana Castellina (Italien)

 

Der Vorstand der deutschen Sektion EUROSOLAR e.V.

Dr. Axel Berg (Vorsitzender), Rosa Hemmers und Hermann Fellner (stellvertretende Vorsitzende), Johannes Gerlach, Stephan Grüger, Thomas Günther, Ulrich Kasparick, Dr. Fabio Longo, Reiner Priggen, Prof. Dr. Konrad Scheffer, Dr. Brigitte Schmidt, Dr. Eike Schwarz, Wilfried Telkämper

 

Committee of Chairpersons des WCRE

Prof. Peter Droege, Michael T. Eckhart, Dr. José Etcheverry, Angelina Galiteva, Dr. Yogi Goswami, Preben Maegaard, Dr. Eric Martinot, Raymond Myles, Tetsunari Iida, Dr. Wolfgang Palz, Mauro Passos, Dr. Ibrahim Togola

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle von EUROSOLAR e.V. in Bonn sowie der Abgeordnetenbüros in Waiblingen und Berlin.

 

Die Beerdigung findet in engem Kreis statt.


Eine öffentliche Gedenkfeier

findet am 1. November 2010 um 11 Uhr im Museum für Kommunikation Berlin statt, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin-Mitte. Bei Teilnahme senden Sie bitte eine E-Mail an: gedenkfeier@eurosolar.de

 

Öffentliches Kondolenzbuch

 

Anstatt Kränzen und Blumen bitten wir um Unterstützung der in Gründung befindlichen Hermann-Scheer-Stiftung. Spenden bitten wir,  unter dem Kennwort "Hermann-Scheer-Stiftung" auf das folgende Konto zu überweisen:

 

EUROSOLAR e.V. | Sparda-Bank West e.G.

BLZ: 37060590 | Konto: 404 250

IBAN DE98 3706 0590 0000 404250 | BIC GENODED1SPK

 

 

Quelle: © Franz Alt 2010

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.