Themenserien

Vorsätze umsetzen … einfach mal anders und richtig!

… aus der zweiwöchentlichen Kolumne "Anders denken" von und mit Nicola Fritze.

Liebe Andersdenkerinnen und Andersdenker,

kennen Sie das auch? Man nimmt sich zum neuen Jahr etwas vor und schreibt es auf einen Zettel. Auf solchen Listen stehen häufig Dinge wie „mehr Sport“, „gesünder Essen“ oder „Eltern häufiger anrufen“. Den Zettel mit dieser Liste verstaut man sorgfältig in einer Schublade. Dort findet man ihn einige Jahre später wieder. Und stellt fest, dass man ihn nicht nur dort vergessen hat, sondern auch die eigenen Vorsätze nicht umgesetzt hat.

Keine Sorge, so geht es nicht nur Ihnen. Es verlangt einfach sehr viel Disziplin, abseits des Alltags auch noch regelmäßig Ziele zu verfolgen, die man sich selbst aufgeladen hat. Das Fiese ist ja, dass niemand bemerkt, wenn man sie nicht umsetzt. Denn wir sprechen hier ja über die eigenen Vorsätze, die wir uns zumeist im stillen Kämmerlein ausdenken, ohne im Nachhinein groß darüber zu sprechen. Dementsprechend macht uns von außen auch niemand Druck, wenn wir Vorsatz Vorsatz sein lassen.

Mein Kollege Hermann Scherer hat mich auf eine Website aufmerksam gemacht, die dabei hilft, Vorsätze wirksam umzusetzen. Stickk.com verfolgt eine einfach Taktik: Wer seinen Vorsatz öffentlich verkündet, vergisst ihn weniger leicht. Denn wenn Andere kontrollieren können, ob wir unsere Vorhaben umsetzen, steht plötzlich unsere persönliche Reputation auf dem Spiel. Schließlich will keiner als disziplinlos oder Schwätzer gelten.

Dementsprechend simpel funktioniert Stickk.com. Sie posten Ihren Vorsatz. Dabei bleibt es aber nicht. Sie gehen auch noch einen „Commitment Contract“ ein. Dort können Sie nicht nur festlegen, in welchem Zeitraum Sie Ihr Vorhaben umsetzen. Sondern auch, wer kontrolliert, ob Sie Ihren Plan zur Umsetzung des guten Vorsatzes einhalten. Sie setzen zudem fest, was Sie verlieren, wenn Sie Ihren Plan nicht erfüllen. Das kann nur Ruhm und Ehre sein, aber auch Geld. So ist es möglich, eine Summe festzulegen, die bei Nichtumsetzung des Vorsatzes an eine Organisation Ihrer Wahl geht.

Dieses Modell funktioniert. Und das ist kein Zufall. Stickk beruht auf Studien von Yale-Ökonomen. Diese haben herausgefunden, dass man Ziele immer erfolgreicher umsetzt, wenn es Anreize hierfür gibt. Das kann die Gefahr sein, Geld zu verlieren. Oder aber der Zuspruch von anderen Stickk-Nutzern, die einen mit motivierenden Nachrichten anfeuern, das eigene Ziel zu erreichen. Das ist im Zweifel noch besserer Ansporn als eine eventuelle monetäre Einbuße.

 

Stickk ist für mich ein wunderbares Beispiel, wie man wissenschaftliche Forschung gewinnbringend in die Praxis überführen kann. Hier haben kreative Wissenschaftler einen Weg gefunden, hunderttausenden Menschen dabei zu helfen, Ziele leichter zu erreichen. Und nebenbei betreibt Stickk auch noch Fundraising für Organisationen, die mehrheitlich gemeinwohlorientiert arbeiten. So ist ein echtes Win-Win-Modell entstanden.

Sollten Sie sich also Ziele für das neue Jahr gesetzt haben, überlegen Sie doch mal, ob Stickk Ihnen nicht bei der Umsetzung helfen kann. Sie müssen die Seite noch nicht einmal nutzen. Sie können auch einfach die Idee übernehmen und mit einem Freund einen Pakt schließen. Ein fester Zeitplan, den dieser Freund kontrolliert, hilft bei der Umsetzung Ihrer Vorsätze sicherlich. Oder Sie geben ihm einfach einen Geldbetrag, den er bei Nichterreichen Ihrer Ziele an eine wohltätige Organisation spendet. Das ist auch Ansporn. Ebenso wie die Aussicht auf die große Freude, die Sie spüren werden, wenn Sie Ihren Vorsatz umgesetzt haben!

Ich wünsche Ihnen ein gutes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

Ihre Nicola Fritze

 

Zur Autorin:

Nicola Fritze ist Deutschlands Motivationsfrau. Mit ihrem Motto "Anders denken – anders handeln" begeistert die Trainerin und Rednerin jährlich tausende von Menschen.

Ihre zwei Podcasts "Das Abenteuer Motivation" und "Der Fritze-Blitz" zählen zu den erfolgreichsten Podcasts zum Thema Motivation und Persönlichkeitsbildung. Ihre Hörsendungen erreichen mehr als 30000 Hörerinnen und Hörer.

Anfang 2011 erschien ihr neues Buch "Raus aus der Grübelfalle Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln". Hierin zeigt Nicola Fritze augenzwinkernd auf, wie wir mit Hilfe des Konzepts der inneren Stimmen handeln, statt immer nur zu grübeln.

Mehr über die Motivationsfrau erfahren Sie in ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.nicolafritze.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.