Wirtschaft

VW besetzt nun auch den Vorstand von MAN

Erst Mitte Mai hatte der VW-Konzern die 30-Prozent-Schwelle der Anteile bei MAN überschritten und seine Aufsichtsratsposten bei dem Lkw-Bauer von drei auf fünf der insgesamt acht Posten aufgestockt. Aufsichtsratschef ist VW-Patriarch Ferdinand Piëch. Daneben sind in dem Gremium VW-Chef Martin Winterkorn, Finanzchef Hans Dieter Pötsch, Nutzfahrzeugvorstand Jochem Heizmann und Audi-Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler vertreten. Nun greift VW erstmals in das operative Geschäft von MAN ein. Dafür soll Audi-Vorstand Ulf Berkenhagen auf den neu geschaffenen Posten des Einkaufschefs in den MAN-Vorstand wechseln. Im Ergebnis dürfte dadurch der MAN-Vorstand künftig noch enger von Volkswagen kontrolliert werden. Die beiden Unternehmen wollten sich zu der Personalie nicht äußern. Der neue Finanzvorstand soll vor allem dafür sorgen, dass die Synergien im Einkauf zwischen MAN und Scania besser genutzt werden. Laut Schätzungen von VW liegen die Einsparungen in einer Größenordnung von 200 Millionen Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.