Technologie

VW stellt Autopiloten für Kfz bis Tempo 130 vor

VW hat im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts Highly Automated Vehicles for Intelligent Transport (HAVEit) einen Autopiloten für Kfz entwickelt. Das Assistenzsystem Temporary Auto Pilot (TAP) ist für Fahrten auf der Autobahn oder vergleichbaren Fahrten bis Tempo 130 km/h gedacht und kann in bestimmten Verkehrssituationen autonom fahren. Allerdings muss der Fahrer dennoch weiterhin aufpassen, denn er haftet bei etwaigen Schäden. Der Fahrer kann sich jedoch zurücklehnen und dem TAP beim Fahren zuschauen. Möglich macht das die Integration von Tempomat und Assistenzsystemen wie das zur Distanzregelung und zum Spurhalten. Dadurch fährt der Autopilot in einem angemessenen Abstand zum vorausfahrenden Auto und hält das Auto automatisch auf der richtigen Spur. Der TAP hält auch bei einem Stau wünschenswerter Weise an und fährt auch wieder selbstständig an, wenn sich dieser wieder aufgelöst hat. Um dies zu Bewerkstelligen nutzt der TAP eine Reihe von Sensoren, darunter Radar, Kameras, Ultraschallsensoren, einen Laserscanner und einen elektronischen Horizont.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.