Wirtschaft

Wachstumsprognose der Wirtschaftsweisen sieht für 2012 nur 0,9%

Der Sachverständigenrat sieht in seinem Jahresgutachten ein beachtliches Wachstum von 3,0% im laufenden Jahr 2011, das sich dann aber 2012 auf 0,9% abschwächen wird. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt werde sich aber dennoch weiter verbessern und die Zahl der Arbeitslosen im Jahresdurchschnitt auf 2,9 Millionen abfallen. Grundsätzlich fällt die Prognose verhalten positiv aus: „Die gute Verfassung des Arbeitsmarktes und das im internationalen Vergleich geringe Finanzierungsdefizit sowie die überaus günstigen Finanzierungsbedingungen bilden eine robuste Grundlage für die weitere wirtschaftliche Entwicklung.“

Die Prognosen seien jedoch aufgrund des unberechenbaren Umfelds mit großen Unsicherheiten behaftet. Würde sich die Euro-Krise weiter verschärfen, dürfte das Wachstum nur noch bei rund 0,4 Prozent liegen. Sollte es zudem zu weltweiten Verwerfungen und einem Rückgang des internationalen Handels kommen, wäre auch ein leichter Rückgang des Bruttoinlandsproduktes möglich.

Die Details des Jahresgutachtens werden im Laufe des Tages vorgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.