Gesundheit

Warum abnehmen im Kopf beginnt …

… aus der wöchentlichen Themenserie „Erfolg beginnt im Kopf“ der Erfolgs- und NLP-Trainerin Sonja Volk: Nachdem Sie im letzten Beitrag erfahren haben, „wie Sie Stress mit unliebsamen Menschen abbauen“, geht es heute um den mentalen Weg zum natürlichen Schlanksein und die Frage, warum abnehmen im Kopf beginnt.

abnehmen, Diät, Gesunde Ernährung
Erfahren Sie, warum Diäten – auf Dauer gesehen – absolut unwirksam sind und abnehmen nicht auf dem Teller, sondern im Kopf beginnt. (Bild: Margot Kessler / pixelio.de)

Wer kennt es nicht? Das leidige Thema mit Diäten. Meist qualvoll, hart und – auf Dauer gesehen – absolut unwirksam. Doch warum ist das so?

Während der „Uhrzeitmensch“ noch seine Nahrung selbst beschaffen musste und diese dazu diente die Energiespeicher zu füllen, schöpfen wir heutzutage so aus den Vollen, ohne körperlich etwas dafür zu tun. Das führt dazu, dass wir unsere Nahrung gar nicht mehr energieeffizient verwerten können. Allerdings ist das nicht das einzige Problem.

Essen als Ausgleich

Essen dient heute oft als Ersatzbefriedigung und Ausgleich für körperlichen und geistigen Stress. In der Summe führt dies bei vielen zu einer ungesunden Lebensweise und langfristig zu Übergewicht.

Mittlerweile ist bekannt, dass Diäten, Abnehmkuren und Punktezählen auf Dauer keinen Erfolg haben, weil wir eine zwanghafte Einstellung zum Essen erzeugen. Das erzeugt genau das Gegenteil von dem, was wir eigentlich wollen. Denn sobald der autoagressive Entzug überwunden ist, gleicht der Körper diesen instinktiv wieder aus und wappnet sich mit Reservepolstern erneut gegen „schlechte Zeiten“ – der sogenannte Jojo-Effekt tritt ein.

Die sechs Hauptgründe, warum Überwichtige nicht abnehmen:

1. Weil Sie denken nur durch eine Diät abnehmen zu können.
2. Weil sie während dem Abnehmen auf „nicht dick sein wollen“ fokussiert sind.
3. Weil sie essen ohne Hunger zu haben.
4. Weil sie aus emotionalen Gründen essen.
5. Weil sie schnell und „nebenbei“ essen.
6. Weil ihre Psyche/ ihr Gehirn falsch programmiert ist.

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum schlanke Menschen essen können, was sie wollen und trotzdem schlank bleiben? Das Geheimnis dahinter ist folgendes: Abnehmen beginnt im Kopf! Denn wer schlank denkt, wird auch schlank werden!

Wie ein Computer

Das Erfolgsrezept für einen schlanken Körper ist also im Kopf eines jeden Einzelnen verankert, denn unser Gehirn funktioniert wie ein Computer. In unserem Gehirn sind unsere Denkmuster, Verhaltensweisen und unser Körperschema gespeichert. Unser Gehirn steuert also unser Denken, unser Fühlen und unser Verhalten. Unser Verstand ist wie ein Computer. Dieser ist allerdings nur so gut, wie die Software die darauf läuft. Das gilt auch fürs Abnehmen.

Stellen Sie sich vor, dass ein ganz kleiner Teil unseres Gehirns das angeborene Wissen über zum Beispiel Atmung, Herzschlag und alle anderen Körperfunktionen darstellt. Und ein anderer kleiner Teil deines Gehirns ist ihr bewusstes Denken, planend, vorausschauend und analytisch.

Dazwischen ist gaaaaanz viel Platz. Dieser Platz wir nach unserer Geburt jeden Tag gefüllt mit Beobachtungen, gelerntem Wissen und einer riesigen datenbank aus Regeln wie „den Teller leer essen, damit die Sonne morgen scheint“, oder „damit wir groß und stark werden“. Und so geht uns unser angeborenes Essverhalten und unser natürliches Sättigungsgefühl verloren.

Ungefragt, ob das gut für uns ist haben wir Verhaltensweisen übernommen und daraus Programme entwickelt. Diese Programme sind dann in unserem Unterbewusstsein abgespeichert, was dazu führt, dass wir auch im Erwachsenenalter danach handeln.

Unser Gehirn sabotiert unser Verhalten! Das heißt, unser Unbewusstes möchte altes behalten und Neues vermeiden. Das ist der Grund, warum wir, obwohl wir es nicht wollen, es nicht schaffen ungünstige „Essprogramme“ zu ändern und damit unser Vorhaben, abnehmen zu wollen, zusätzlich erschweren.

Abnehmen: Diäten verstärken die Sabottage

Diäten veranlassen Sie Dinge zu tun, die im Widerspruch zu deinen gelernten Programmen stehen. Deswegen fallen Menschen immer wieder in ihre Muster zurück.

Programmieren Sie sich auf einen schlanken Körper!

Das Gute ist: Wir können unser Unterbewusstsein trainieren. Alles, was in eine Richtung funktioniert, funktioniert auch in die andere. Mit anderen Worten, wer schlank denkt, kann schlank werden.

Diese wirkungsvolle Übung unterstützt Sie dabei, ihr Unterbewusstsein auf einen schlanken Körper zu trainieren. Je lebendiger Sie den Film vor ihrem geistigen Auge sehen, desto leichter wird Ihnen das Abnehmen beziehungsweise das Erreichen Ihrer Wunschfigur fallen.

Übung: Mein schlankes Ich

Setzen oder legen Sie sich bequem hin und schließen Sie ihre Augen. Stellen Sie sich einen Film vor, in dem Sie die Hauptrolle spielen. Stellen Sie sich vor, wie ihr schlankes Ich glücklich und zufrieden ist. Spüren Sie, wie attraktiv dieses Bild ist. Sehen Sie hin, wie gut sie in diesem Moment aussehen. Beobachten Sie, wie diese schlankere Version ihrer selbst all das tut, was sie tun werden, sobald sie ihr Wunschgewicht erreicht haben. Spüren Sie die Leichtigkeit, mit der „Ihr schlankes Ich“ alles absolviert, wie Sie all die Herausforderungen des Alltags leicht und selbstbewusst meistern.

Dieses „schlanke ich“ hat Spaß an Bewegung und kümmert sich um seine emotionalen Bedürfnisse. Erleben Sie so echt wie möglich mit allen Sinnen vor ihrem geistigen Auge, wie Sie mit ihrem Wunschgewicht aussehen werden, wie leicht und gesund Sie sich fühlen werden. Beobachten Sie, wie Sie all das, was sie immer tun wollten jetzt tun und wie gut sich das anfühlt. Spüren Sie, wie gut es sich anfühlt, so viel schlanker und gesünder zu sein. Spüren sie, wie attraktiv Sie sind und wie wohl Sie sich in ihrem Körper fühlen.
Halten Sie jetzt einen Moment inne und genießen Sie das Gefühl. Diese Übung sollten Sie regelmäßig wiederholen, damit sich Unterbewusstsein zum Positiven umprogrammiert und gemeinsam mit Ihnen spielend leicht an ihrer Wunschfigur arbeitet.

Denn Schlanksein beginnt im Kopf!

Viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!

Eine mental vorstellungsstarke Woche wünscht Ihnen Ihre Mentalcoach für Sport, Business und Gesundheit

Sonja Volk

P.S.: Mit wingwave lässt sich der Weg zum Wunschgewicht noch beschleunigen, indem unbewusste Glaubenssätze aufgelöst werden. Infos unter www.wingwave-coach-duesseldorf.de.

Über Sonja Volk:

Wingwave-Lehrtrainerin Sonja Volk
(Foto: © Sonja Volk)

Sonja Volk ist Expertin für Emotionspsychologie und auf die Auflösung von mentalen, emotionalen und körperlichen Blockaden spezialisiert. Sie ist zertifizierte wingwave®-Coach & -Lehrtrainerin,  Mentalcoach, NLP-Lehrtrainerin, Gesundheitspädagogin für Stressmanagement i.A., zertifizierte Work-Health-Balance Coach, Businesscoach, Leistungssportlerin, Rednerin (GSA) und zudem Inhaberin ihres eigenen Trainings- und Coachingunternehmens „ErVOLKreich“ in Düsseldorf. Sie begleitet, motiviert, und inspiriert Unternehmen und Privatpersonen auf ihrem individuellen Weg zum Erfolg.

Mehr über Sonja Volk erfahren Sie in unserem AGITANO-Expertenprofil.

Christoph Schroeder

Ein Kommentar zu “Warum abnehmen im Kopf beginnt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.