Panorama

Was geschah vor … Jahren? Heute: der 18. April

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau – in den Jahren zuvor – zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weit reichender Erfindungen. Heute: der 18. April.

 

Wirtschaft:
1904: Die Erstausgabe der von Jean Jaurès gegründeten französischen Zeitung L’Humanité erscheint. Das Blatt entwickelt sich zum langjährigen Zentralorgan der Kommunistischen Partei Frankreichs (PCF).
1934: In dem texanischen Fort Worth der erste öffentliche Waschsalon eröffnet, die Washateria.
2005: Das Softwareunternehmen Adobe Systems kauft den US-Konkurrenten Macromedia für 3,4 Milliarden US-Dollar (Produkte Flash, FreeHand und Dreamweaver).

 

Wissenschaft und Technik:
1831: Gleich nach der Eröffnungsfeier nimmt die University of Alabama am 18. April ihren Lehrbetrieb auf.
1881: In London wird das Natural History Museum eröffnet, bis heute eines der größten naturhistorischen Museen der Welt. Grundstock des Museums bildet die naturkundliche Sammlung des Physikers und Kuriositätensammlers Hans Sloane. Sir Hans Sloane (1660-1753) war ein englischer Wissenschaftler, Mediziner und Botaniker.
1906: Bertha von Suttner nimmt im Rathaus von Kristiania (Oslo) den Friedensnobelpreis entgegen. Die österreichische Autorin von „Die Waffen nieder!“ (erschienen 1889) ist die erste weibliche Preisträgerin.
1947: Der südafrikanische Paläontologe Robert Broom und dessen Assistent John T. Robinson entdecken bei Sterkfontein den außergewöhnlich vollständig erhaltenen Schädel eines Australopithecus africanus und geben ihm den Namen Mrs. Ples (Alter von 2,6 bis 2,8 Millionen Jahre).
1952: Der aus der Convair B-36 entwickelte Langstreckenbomber Convair YB-60 hat seinen Erstflug. Es ist zu diesem Zeitpunkt das größte Düsenflugzeug der Welt, ist jedoch in seinen Leistungen der kurz zuvor entwickelten Boeing B-52 unterlegen, weshalb es bei diesem Prototyp bleibt (maximale Bombenlast von ca. 33.000 kg).

 

(Quelle: Wikipedia)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.