Panorama

Was geschah vor … Jahren? Heute: der 28. März

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau – in den Jahren zuvor – zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weit reichender Erfindungen. Heute: der 28. März.

 

Wirtschaft:
1797: Die erste mechanische Waschmaschine der Welt wird patentiert. Die Erfindung des US-Amerikaners Nathaniel Briggs ähnelt einem Waschbrett mit Kurbel.
1882: Der deutsche Apotheker Paul Carl Beiersdorf bekommt das Patent zur Herstellung eines gestrichenen Pflasters (die Guttaperchapflastermulle). Dies gilt als Gründungsdatum der Beiersdorf AG. Heute: über 6 Mrd. Euro Umsatz, 20.000 Mitarbeiter und im Mehrheitsbesitz der Kaffeefamilie Herz (Tchibo).
1964: Radio Caroline, das erste Privatradio Großbritanniens, nimmt den Sendebetrieb auf. Der Piratensender sendet von der MV Fredericia, einem Schiff unter panamaischer Flagge, das drei Meilen außerhalb der Hoheitsgewässer vor der englischen Küste von Essex vor Anker liegt.

 

Wissenschaft und Technik:
1802: Der deutsche Astronom Heinrich Wilhelm Olbers entdeckt den Asteroiden Pallas, den er zunächst als Planeten einstuft. Mit einem mittleren Durchmesser von 546 km (Durchmesser der Erde: 12.756 km) ist er der größte Asteroid und der zweitgrößte Himmelskörper im Asteroiden-Hauptgürtel (Umlaufbahn zwischen Mars und Jupiter) und wahrscheinlich sogar ein Zwergplanet. Seine Umlaufzeit um die Sonne beträgt 4,62 Jahren (mittlerer Abstand zur Sonne: 2,77 Astronomische Einheiten (AE); 1 AE = Abstand Sonne-Erde).
1910: Dem französischen Luftfahrtpionier Henri Fabre gelingt in Marseille als erstem der Flug mit einem Wasserflugzeug. Beim zweiten Versuch fliegt er mit dem Flugzeug Hydravion rund 600 Meter weit.
1911: In der Schiffswerft Blohm + Voss in Hamburg wird der Schlachtkreuzer SMS Goeben vom Stapel gelassen. Ab August 1914 läuft sie als Yavuz Sultan Selim unter türkischer Flagge. Das Schlachtschiff („Dreadnought“-Klasse) stand bis Anfang der 1960er Jahre aktiv im Dienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.