Panorama

Was geschah vor … Jahren?

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau – in den Jahren zuvor – zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weitreichender Erfindungen. Heute: der 25. Januar.

 

Wirtschaft:
1774: Im Londoner Covent Garden wird durch den Friseur David Low das erste Grand Hotel der Welt eröffnet.
 1949: Die Ostblockstaaten Sowjetunion, Bulgarien, Polen, Rumänien, Tschechoslowakei und Ungarn gründen die Wirtschaftsgemeinschaft „Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe“ (RGW, bzw. COMECON für „Council for Mutual Economic Assistance“). Dies wird auch als sozialistischer Gegenentwurf zu Marshallplan und OEEC (später OECD) gesehen.
2006: China gibt das Wirtschaftswachstum für 2005in Höhe von 9,9% bekannt (BIP: 1,83 Billionen Euro). Damit überholt das Reich der Mitte erstmals Frankreich und Großbritannien im Länderranking und steigt zur viertgrößten Wirtschaftsmacht der Erde auf (nach den USA, Japan und Deutschland).
2008: Russland und Serbien (Putin und Tadic) zeichnen umfassende Kooperationsvereinbarungen im Erdölsektor. Der russische Staatsmonopolist Gazprom erwirbt für 400 Mio. Euro eine Mehrheitsbeteiligung am staatlichen serbischen Energiekonzern NIS. Zudem einigen sich beide Seite auf den Verlauf der geplanten Gaspipeline South Stream über serbisches Territorium.

 

Wissenschaft und Technik:
1755: In Moskau wird auf Anregung von Michail Wassiljewitsch Lomonossow nach einem Erlass von Zarin Elisabeth I. die erste Universität Russlands gegründet, die heutige Lomonossow-Universität.
1957: Der erste Startversuch der weltweit ersten Mittelstreckenrakete, der US-amerikanischen Thor, schlägt fehl (Reichweite 2.400 km). Auch die nächsten drei Teststarts gingen schief. 1958 wurde die Rakete von der US-Airforce in Betrieb genommen, 1963 erfolgte allerdings bereits wieder die Ausmusterung.
2004: Die NASA-Raumsonde Opportunity landet 20 Tage nach ihrer Schwesternsonde Spirit auf dem Planeten Mars. Die beiden Rover dienen der geologischen Erforschung des Nachbarplaneten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.