Panorama

Was ist Luxus?

Wir starten ab sofort auf unserem Wirtschafts- und Businessportal AGITANO, Wirtschaftsforum Mittelstand, ein neues Content-Format, bei dem wir zukünftig regelmäßig unterschiedliche Fragestellungen ausgewählten Führungskräften und Unternehmern sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, … stellen wollen. Jeweils wird es eine kurze, knackige Frage sein, die für jeden etwas anderes bedeutet und unterschiedlich interpretiert wird.

Zum Start im September 2011 haben 15 Unternehmer/in und Führungskräfte (siehe hierzu auch die Fotogalerie unten) folgende Frage beantwortet: Was ist Luxus? …. für Sie?


Luxus ist für mich, so zu sein und mich so zu entwickeln, wie ich bin, sein will und werden will. Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung ist für mich Luxus, den ich sehr genieße. Ausserdem ist es Luxus für mich, jederzeit für meine Kinder da zu sein. Ich führe in meinem Empfinden ein sehr luxeriöses Leben, da ich beides erlebe und mache. 🙂

     … von Anna Fiedler, Geschäftsführerin der vitalligent

 

Luxus ist für mich ZEIT! Insbesondere ZEIT HABEN für Freunde, für Hobbies, wie Kochen, ein gutes Buch, oder um einfach einmal Gedanken nachzuhängen, wie beim Rauschen von Blättern im Wind. Luxus ist für mich, verwöhnt zu werden, etwa indem mir andere, mir wichtige Menschen ihre Zeit schenken. Luxus ist für mich aber auch, im Jetzt und Hier zu leben – weder zu anderen Zeiten noch an anderen Orten auf dieser Welt ging und geht es vielen Menschen so gut wie mir und vielen anderen im Hier – im Wirtschaftsraum Augsburg – und im Jetzt. Und nicht ganz im Ernst, aber irgendwie doch: Luxus wäre (Konjunktiv!) für mich (und hier spricht der Geschäftsführer einer öffentlichen Wirtschaftsförderungsgesellschaft), einmal ein Projekt umzusetzen, das nicht unter Finanzierungsdefiziten leidet!

     … von Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

 

Bei Wikipedia steht unter anderem: Luxus bedeutet "üppige Fruchtbarkeit". Bezogen auf die Arbeitswelt bedeutet dies für mich, die Möglichkeit zu haben, frei von finanziellen Zwängen Ideen in Produkte umsetzen zu lassen, die mir wiederum die Möglichkeit geben, an jedem erwünschten Ort weitere Eindrücke sammeln zu können, die zu weiteren Fruchtbarkeiten führen.

     … von Benjamin Morgenstern, CEO der motionet AG

 

Luxus ist für mich: mir die Zeit nehmen zu können, um ein gutes Buch in einem Stück lesen zu können. Die habe ich die letzten 10 Jahre nur einmal geschafft: "Sten Nadolny: Die Entdeckung der Langsamkeit".

     … von Eiko Trausch, Geschäftsführender Gesellschafter der SEWOBE | Softwarelösungen

 

Luxus ist für mich: ein gutes Buch lesen mit einem guten Glas Wein in einem Erker, aus dem man auf eine schöne Landschaft schaut.

     … von Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin der Initiative "MINT Zukunft schaffen"

 

Zeit für „Langsamkeit“, zum Reflektieren dessen was ich tue, Neues bewegen und die Möglichkeit, die Dinge zu ändern, die mich stören.
In einem Land zu leben, in dem es keinen Krieg gibt und die Grundbedürfnisse gedeckt sind…

     … von Jürgen T. Knauf, Managing Director der SCOPAR – Scientific Consulting Partners

 

Für mich ist Luxus in einem Wort zu definieren: Freizeit! Zeit die Seele baumeln zu lassen und keine Verpflichtungen zu haben.
Generell gesehen, leben wir in den westlichen Ländern ständig in Luxus: wir haben ein Dach über dem Kopf, wir haben jeden Tag etwas zu essen und wir haben eine exzellente medizinische Versorgung und die meisten von uns auch noch eine berufliche Tätigkeit, die sie hoffentlich erfüllt.

     … von Tania Hüngsberg, Chief Executive Officer, HUENGSBERG AG

 

Luxus: Die Möglichkeit, mit dem, wofür man brennt, Geld zu verdienen. Erfolg lacht!

     … von Jumi Vogler, ERFOLG LACHT! – Inhaberin der Jumi Vogler Unternehmenskabarett Potenzialentwicklung

 

Luxus ist für mich, mir etwas zu leisten, was ich eigentlich für ein zufriedenes Leben und auch nicht sofort brauche, von dem ich aber träume, es gerne zu haben, zu machen, zu besitzen oder zu benutzen.

     … von Peter M. Müller, Geschäftsführer der GMBP – Gesellschaft für Managementberatung und Projektmanagement

 

Luxus ist … immer eine Wahl zu haben, z.B.:
– unterwegs frei zu entscheiden, ob man die nächste Nacht unter den Sternen oder mit 5-Sterne-Service verbringt.
– auch mal zu einem Projekt „Nein“ zu sagen, wenn der Bauch das will.
– sich den Tag selbst portionieren, weil man selbst die Prioritäten setzt.
– sich die Zeit für andere nehmen können, wenn das nötig ist.
– …

     … von Stefan Gottschling, Geschäftsführer des SGV-Verlags

 

Jeder Zeit das tun können, was ich möchte und immer einen Euro mehr in der Tasche haben, als ich brauche.

     … von Michael Teich, Geschäftsführer der ICS adminservice GmbH

 

Luxus ist für mich, wenn ich mir einfach so frei nehmen kann, wann immer ich will und dann zum Sport gehen oder einfach nur ausspannen kann. Oder ist das einfach "nur" Lebensqualität … 😉

     … von Thomas Burzler, Speaker und Verkaufsexperte

 

Die eigenen Prioritäten nach meinem Gusto zu setzen, genieße ich als meinen ganz persönlichen Luxus. Das kann sowohl im Geschäft, wie in der Freizeit oder in der Familie „passieren“. Es bieten sich immer wieder Gelegenheiten an, die es natürlich zu nutzen gilt. In diesen raren Momenten fühle ich eine große Dankbarkeit und Befriedigung über den gewonnenen Freiraum zu beliebigen, persönlichen Entscheidungen.

     … von Volker Knittel, Vizepräsident des Europäischen Wirtschaftsforums in Deutschland (EWiF)

 

Wenn ich spontan an Luxus denke, dann habe ich all die "lebensverschönernden" Maßnahmen vor Augen: Ein brilliantes Essen von einem Spitzenkoch mit einem vorbildhaften Service, ein nobles Hotel mit eigenem Butler direkt am Meer, die Limousine steht direkt davor…ein schicker Sportwagen, dessen schwarz von weitem glänzt und dessen Motor tief beeindruckende Geräusche macht. Hübsche Frauen flanieren bei Sonnenschein in teuren Kleidern, Schuhen und Kostümen an der Promenade und trinken Champagner.
Doch das ist nicht alles für mich: Wahrer Luxus bedeutet für mich tiefere innere Zufriedenheit mit mir und meinem Leben zu haben. Wahrer Luxus ist Reichtum von innen. Mir Zeit nehmen zu können für die Dinge, die mich wirklich erfüllen. Sich bester Gesundheit zu erfreuen, kleine Momente zu genießen. Einen Menschen gefunden zu haben, der mich liebt und den ich liebe, eine tollen Familie zu haben und wahre Freunde. Luxus ist für mich, einen Beruf ausüben zu dürfen, der mich glücklich macht, weil er Sinn stiftet und zu mir passt. Selbstbestimmt zu leben ist der größte Luxus.

     … von Brigitta Kemner, Speaker und Inhaberin der COMFORT COACHING

 

Für mich hat Luxus zwei unterschiedliche Bedeutungen: 1. Träume realisieren und 2. finanzielle Freiheit. Beides ist wichtig, aber nur eines bringt innere Zufriedenheit.
Träume realisieren bedeutet in diesem Kontext, ich kann tun und lassen was ich will, natürlich im positiven Sinne. Ich kann meine Träume leben und mache das, was mir Spass macht und mich erfüllt.
Finanzielle Freiheit bedeutet, dass ich fern von finanziellen Zwänge und Notwendigkeiten bin. Früher sagte ich mir immer, ich möchte die DMark (heute den Euro) nicht zweimal umdrehen müssen, um zu entscheiden, ob ich es mir leisten kann oder nicht.
Und es ist wichtig zu verstehen, Geld macht nicht glücklich, aber es entspannt (ungemein). Wahrer Luxus ist daher, seinen eigenen Weg gehen zu können und seine Ziele und Wünsche zu realisieren … und dafür benötigt man u.a. auch (eine gewisse) finanzielle Freiheit.

     … von Oliver Foitzik, Managing Director der FOMACO GmbH und Gründer & Betreiber von AGITANO

 

Die nächste Frage, die wir ausgewählten Führungskräften und Unternehmern stellen werden, lautet "Was ist Erfolg?". Die Ergebnisse werden demnächst hier veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.