Panorama

Was war vor … Jahren? Der 07. Oktober

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau in den Jahren zuvor zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weit reichender Erfindungen. Heute: der 07. Oktober.

Wirtschaft:
1912: An der finnischen Börse (Helsingin Pörssi) in der Hauptstadt Helsinki werden die ersten Handelstransaktionen ausgeführt.
1919: In den Niederlanden wird die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij (KLM / Royal Dutch Airlines) gegründet. Sie ist die älteste existierende Fluggesellschaft der Welt und gleichzeitig die größte niederländische Fluggesellschaft mit Sitz in Amstelveen. Sie bildet zusammen mit der französischen Air France das Dachunternehmen Air France-KLM.
1928: Die Deutsche Reichsbahn stellt auf ein Drei-Klassen-System um. Mit dem Fahrplanwechsel wird die vierte Wagenklasse eingestellt, um höhere Einnahmen zu erzielen.
1933: Die aus einer Fusion hervorgegangene Fluggesellschaft Air France wird gebildet. Sie ist die größte französische Fluggesellschaft mit Sitz in Paris.
1948: Der Citroën-Chef Pierre-Jules Boulanger präsentiert auf dem Pariser Autosalon das legendäre von dem Designer Flaminio Bertoni und dem Konstrukteur André Lefèbvre entworfene Modell Citroën 2CV, auch „Ente“ genannt. Die Ente wird eines der erfolgreichsten Automodelle aller Zeiten. Die Produktion wird erst 1990, rund 42 Jahre später, endgültig eingestellt.
1977: Das Europäische Patentübereinkommen zur Schaffung der EPO (Europäische Patentorganisation mit Sitz in München) und von Regelungen zur Erteilung europäischer Patente tritt in Kraft.
1977: In der Bundesrepublik Deutschland wird Otto Graf Lambsdorff als Nachfolger des für den ermordeten Jürgen Ponto in den Vorstand der Dresdner Bank wechselnden Hans Friderichs Bundeswirtschaftsminister. Peinlich: 1987 wurde der bekennende Lobbyist (Geldwirtschaft, Versicherungsbranche, private Krankenkassen) im Zusammenhang mit der Flick-Affäre wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe in Höhe von 180.000 D-Mark verurteilt. Von dem Vorwurf der Bestechung bzw. Bestechlichkeit wurde er allerdings mangels Beweisen freigesprochen. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte ihm jedoch – obwohl seit 1984 kein Minister mehr – 515.000 DM Prozesskostenhilfe zur Deckung seiner Anwaltskosten zugesprochen.
1996: In den USA geht erstmals der Fox News Channel des Medienmoguls Rupert Murdoch auf Sendung.
2005: Die Mitarbeiter der Düsseldorfer Niederlassung von Gate Gourmet, ein auf Airline-Catering spezialisierter Schweizer Konzern, treten für eine Lohnerhöhung in den Streik. Der Streik wird exakt 6 Monate andauern und damit zum längsten Streik in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland avancieren.

Wissenschaft und Technik:
1806: Der Engländer Ralph Wedgwood bekommt ein Patent auf einen Apparat zur Verdoppelung von Schriftstücken mittels eines tintengetränkten Papiers in Verbindung mit einem Metall-Schreibstift (ähnlich einem Durchschlagpapier). Die Produktion beginnt allerdings erst einige Jahre später.
1959: Die russische Mondsonde Lunik 3 macht erstmals Aufnahmen der bis dahin unbekannten, da konstant von der Erde abgewandten Mondrückseite.
1960: In dem westafrikanischen Land Nigeria wird im Rahmen der Unabhängigkeitsfeiern von der Kolonialmacht Großbritannien die University of Nigeria in Nsukka eröffnet. Das extrem erdölreiche Land konnte seine Bodenschätze aufgrund der grassierenden Korruption unter den wechselnden autokratischen Regierungen und Militärregimen bis zur Jahrtausendwende allerdings nicht zur gesellschaftlichen Entwicklung nutzen: Von den 400 Milliarden Dollar Öleinnahmen seit der Unabhängigkeit bis zur Demokratie 1999 verschwanden 300 Milliarden in den Taschen der Machtelite. Allerdings führte die gewaltige Erdölförderung im Nigerdelta (v.a. Shell) zu der größten Ölkatastrophe der Menschheitsgeschichte. Die örtliche Bevölkerung rebelliert seit Jahren sowohl gegen die ökonomische Benachteiligung bei der Verteilung des Reichtums, als auch gegen die enormen Umweltverschmutzungen mit einem koordinierten bewaffneten Widerstand. Von Teilen der internationalen Presse werden sie dennoch dämonisiert.
1972: Die Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin (DAW) wird in die Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) umbenannt.

(Quelle: Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.