Panorama

Was war vor … Jahren? Der 19. Oktober

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau in den Jahren zuvor zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weit reichender Erfindungen. Heute: der 19. Oktober.

Wirtschaft:
1868: In Spanien wird die Peseta als neue Währung eingeführt. Das Land orientierte sich an der Lateinischen Münzunion. Die Peseta war die bis zur Einführung des Euro 2002 die gültige Währung in Spanien.
1872: In New South Wales wird von den Goldsuchern Beyers und dem deutschen Bergbauunternehmer Bernhardt Otto Holtermann in der Star of Hope Mine ein riesiger Goldklumpen entdeckt. Holtermanns Nugget wiegt 214,32 kg und ist der bisher weltweit größte gefundene Goldbrocken. Mit einem Feingoldgehalt von etwa 57kg (26,64%) ist der Brocken genau genommen jedoch kein Nugget, sondern ausschließlich ein Goldquarzbrocken mit sehr hohem Goldgehalt. Der größte Goldnugget wurde drei Jahre zuvor in Australien gefunden. Das mit 2316 Feinunzen Goldgehalt (etwa 72kg) bisher größte Goldnugget wurde 1869 in Moliagul/Australien gefunden und auf den Namen "Welcome Stranger" getauft. Den Begriff Nugget verwendet man bei sehr hohen Reinheitsgraden; in Australien gefunden Nuggets haben oftmals einen Reinheitsgrad von 95% und mehr. Das schwerste in Deutschland gefundene Nugget (Schwarzatal in Thüringen) wiegt 10,2 Gramm.
1935: In Bad Dürkheim wird die Deutsche Weinstraße feierlich eröffnet. Sie soll sowohl heimischen Rebensaft stärker ins Bewusstsein rücken als auch den Tourismus fördern.
1949: In Köln wird der Ausschuss für Wirtschaftsfragen der industriellen Verbände gegründet, der sich wenige Monate später in Bundesverband der Deutschen Industrie umbenennt.
1971: Die Münchner U-Bahn wird mit Aufnahme des Fahrbetriebs auf der ersten Linie U6 feierlich eröffnet.
1987: Am Schwarzen Montag kommt es zum ersten Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Dow Jones fiel innerhalb eines Tages um 22,6 % (508 Punkte), was den größten prozentualen Abrutsch innerhalb eines Tages in dessen Geschichte darstellt. Der Sturz breitete sich schnell auf alle wichtigen internationalen Handelsplätze aus. Bis Ende Oktober waren die Börsenkurse in Australien um 41,8 % gefallen, in Kanada um 22,5 %, in Hong Kong um 45,8 %, und im Vereinigten Königreich um 26,4 %. Bis heute ist umstritten, welche Ursachen zu diesem Börsencrash führten. Der Dow Jones hatte sich in einem außerordentlichen Boom seit 1985 fast verdoppelt, im August 1987 mehrten sich jedoch wieder die Anzeichen für einen Abschwung. Hinzu kam eine zunehmende Unsicherheit auf den Währungsmärkten und ein Vertrauensverlust in die amerikanische Währung.
2009: Über die niederländische DSB Bank wird das gerichtliche Insolvenzverfahren eröffnet. Etwa 400.000 Kunden sind mit ihren Bankguthaben betroffen.

Wissenschaft und Technik:
1800: Die französische Baudin-Expedition sticht von Le Havre aus in See. Nicolas Baudin soll mit seinem Team auf zwei Schiffen die Küste Australiens erkunden.
1901: Alberto Santos-Dumont gewinnt mit dem Luftschiff Santos-Dumont Nr. 6 den Deutsch-Preis für den ersten erfolgreichen Rundflug eines Luftschiffes vom Pariser Vorort Saint-Cloud zum Eiffelturm über 5,5 km in 30 Minuten.
1943: Albert Schatz, Selman Abraham Waksman und Elizabeth Bugie gelingt an der Rutgers University erstmals die Isolierung des Antibiotikums Streptomycin, ein Arzneimittel gegen Tuberkulose.
1996: Die NASA-Raumsonde Mariner 5 absolviert einen erfolgreichen Vorbeiflug am Planeten Venus und liefert zahlreiche wissenschaftliche Daten.
2000: Im britischen Wissenschaftsjournal Nature teilen US-amerikanische Forscher mit, dass sie ein etwa 250 Millionen Jahre altes Bakterium zu neuem Leben erweckt haben.

(Quelle: Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.