Einsichten & Ansichten

Was wirklich zählt – Adventsgespräch mit Martin Laschkolnig

Das 6. Türchen des AGITANO Adventskalenders öffnen wir am 06. Dezember 2012 mit Martin Laschkolnig, Unternehmer, Speaker und Seminarleiter für Selbstwert, Erfolg und Persönlichkeits- und Potentialentwicklung. Im Rahmen des AGITANO Adventsgesprächs spricht er über seine persönliche Advents- und Weihnachtszeit.

Im Rahmen der AGITANO Adventsgespräche sprechen wir über die “persönliche” Advents- und Weihnachtszeit. Hierzu werden wir nun an jedem Tag in der Vorweihnachtszeit mit einer Persönlichkeit aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft über ihre Erfahrungen und Wünsche zur Advents- und Weihnachtszeit sprechen. Dies soll gleichzeitig für unsere Leser eine Möglichkeit sein, sich auf die ruhigere Zeit einzustellen und “kleine” gedankliche Auszeiten zu nehmen.

Welche Bedeutung hat Weihnachten für Sie, Herr Laschkolnig?

Als Vater zweier Kinder und aus einem christlichen Hause stammend hat Weihnachten im Jahresbogen sicherlich eine sehr große Bedeutung. Auch wenn sich mein spiritueller Schwerpunkt von den traditionellen Konfessionen gelöst hat, ist die Kernbotschaft von Weihnachten für mich doch immer noch ein Innehalten, ein Bewusstwerden dessen, was wirklich zählt im Leben.

Wie verbringen Sie die Vorweihnachtszeit?

Mittlerweile doch etwas ruhiger – vor Jahren hatte ich eine Firma im Einzelhandel, in der die Weihnachtszeit die Hauptsaison des Jahres war. Das war dann oft sehr stressig. Jetzt genieße ich doch den Luxus, dass es ab Mitte Dezember ruhiger wird und wir auch lange Weihnachtsferien machen können. Und so gerne ich auf aktiv bin und meiner Berufung folge, bekommen für mich solche stilleren Zeiten, gerade in einer Zeit in der es auch in der Natur still wird, eine immer größere Bedeutung.

Was gehört für Sie zu dieser “Jahreszeit” dazu?

Schnee. Moment mal, helfen Sie mir mal kurz – was war das noch gleich? Nein, im Ernst – meine Kinder freuen sich riesig, wenn wir dann doch mal Schnee haben. Das scheint in den letzten Jahren aber nicht so oft zu sein. Ich genieße auch sehr eine stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen. Sonst am liebsten eine gute Tasse Tee, Stille und ein gutes Buch.

Wie feiern Sie persönlich Weihnachten?

Aufgrund einer weitverzweigten Familie mal hier, mal da. Da ist es auch immer wieder spannend, die Weihnachtsbräuche in den verschiedenen Ländern Europas zu erleben. Grundsätzlich aber immer mit der Familie.

Welche Erinnerungen verbinden Sie speziell mit dieser Zeit?

Stille, das Knirschen des Schnees unter den Schuhen, generell Erinnerungen aus meiner Kindheit, aber auch die Hektik aus der Zeit im Einzelhandel. Um so mehr genieße ich jetzt die Ruhe, die wir uns jetzt gönnen dürfen in Dankbarkeit.

Vielen Dank Herr Laschkolnig für ihre persönlichen Einsichten in Ihre Advents- und Weihnachtszeit. Das gesamte AGITANO-Team wünscht Ihnen eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit.

Das Gespräch führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO).

Martin Laschkolnig
Quelle: Martin Laschkolnig

Zum Interviewpartner:

Martin Laschkolnig ist Unternehmer, Speaker und Seminarleiter für Selbstwert, Erfolg und Persönlichkeits- und Potentialentwicklung. Er ist der europäische Partner von Persönlichkeitsentwicklungslegende Jack Canfield (bekannt als Autor von „Hühnersuppe für die Seele“ und „The Success Principles“, sowie als Experte im Buch- und DVD-Phänomen „The Secret“.

Martin Laschkolnig vertritt den Internationalen Rat für Selbstwert in Österreich und hat 2012 gemeinsam mit Thilo Baum das preisgekrönte Buch „Die Bildungslücke“ herausgegeben. Seine pragmatischen und inspirierenden Vorträge und Seminare helfen jedes Jahr Menschen aus allen Berufszweigen, vom Verkauf über Versicherung, Selbständige bis hin zu HortleiterInnen, das ihnen innewohnende Potential besser zu nutzen und mehr Erfolg und Erfüllung im Leben zu genießen. Er gilt als einer der besten Redner im deutschsprachigen Raum und bringt durch seine wirtschaftliche Erfahrung und seine Studienzeit bei buddhistischen Mönchen in Indien eine neue und zeitgemäße Perspektive ein – für das neue Wirtschaften im 21. Jahrhundert.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.