Handwerkszeug für Entscheider

WebConference “Handwerkszeug für Entscheider”: Karin Lohner über Essential Leadership

AGITANO, das Wirtschaftsforum WebConference, Handwerkszeug, Erfolg, Führung, Präsentationen, Soft Skillsfür den Mittelstand, veranstaltet am Dienstag, den 30. April 2013 von 9.00 bis 17.00 Uhr, eine WebConference zum Thema “Handwerkszeug für Entscheider”. Im Fokus stehen Soft Skills für Fach-und Führungskräfte sowie allgemein Entscheider. An dem Webinartag  berichten erfahrene Coaches und Trainer über ihre Spezialthemen, beispielsweise intelligente Führung und Leadership, Rhetorik im Unternehmensalltag, Team-Motivation und Selbstmotivation, spannend und erfolgreich Präsentieren sowie BurnOn-Management – so funktioniert Brennen statt Ausbrennen. Im folgenden Karin Lohner im Interview zu ihrem Thema „Essential Leadership – Menschen wollen geführt werden nicht getrieben“.

-> Weitere Informationen zum Programm, zum Ablauf und zur Anmeldung finden Sie hier.

———-

Schönen guten Tag Frau Lohner. Bevor wir auf Ihr Thema eingehen, stellen Sie sich doch bitte zunächst kurz vor.

Gerne. Ich bin seit 18 Jahren professioneller Executive Coach, DCV zertifizierter Senior- und Lehrcoach und widme mich vor allen Dingen den umfassenden Aspekten rund um das Thema Führung, Management und Leadership. Hier haben mein Kollege Franz Neumeyer und ich die „Essential Leadership Group“ gegründet, in der wir zukunftsorientierte Manager und Führungskräfte für eine neue Führungshaltung stärken, die der sich rapide verändernden Welt gerecht wird. Diese Arbeit verbindet sich auch mit meinen persönlichen Zielen im „Sinn des Lebens“, da ich selbst in meinem Jetzt für eine Menge Zukunft mit Verantwortung trage – mit meinem Coachingunternehmen und in Form meiner Familie und der Familie meiner Tochter.

Sie haben den Begriff Essential Leadership geprägt. Welche Anforderungen gehen damit an Führungskräfte und Entscheider einher?

Essential Leadership ist ein zukunftsorientierter völlig neuer Ansatz des Denkens in der Führungsarbeit. Es ist die nächste Dimension des Menschenbildes in der Haltung von guten Leadern der Zukunft. Nach der ersten Dimension dem IQ und der zweiten dem EQ führt das Bewußtsein und die Wahrnehmung der „Essenz“ von Menschen zum Wesentlichen, nämlich einer Führungshaltung, die mit der Natur des Menschen im Einklang ist. Essential Leadership ist die neue Form des mehrdimensionalen Denkens und erweitert das lineare alte Denken in die vernetzende, verbindende und Synergien gestaltende Art der Führung. Denn heute ist eines völlig klar: Es geht ums Ganze – im wörtlichen und auch im übergeordneten Sinn. Vielen ist das bereits klar, nur gibt es noch zu wenige, ja fast keine Ansätze des „Wie“. Leader müssen zukünftig ihre Entscheidungen nach völlig anderen Regeln als denen des Industriezeitalters und der linear operativen Managerdenke entwickeln. Sie stehen vor übewältigenden vernetzten globalen Herausforderungen, die nur über die Kenntnisse um das, was uns Menschen global verbindet, zu bewältigen und zu lösen sind. Denn jede Andersartigkeit lässt sich durch ein Element verbinden, das in jedem Menschen seit seiner Geburt vorhanden ist: seine Essenz, die Einzigartigkeit und die Dinge, die uns alle unabhängig von der Herkunft bewegen. Dafür bietet Essential Leadership neue Lösungen.

Sie verwenden den Begriff evolutionär Führen. Was verstehen Sie darunter genau?

Im Gegensatz zur Revolution wirkt Evolution nicht zerstörerisch sondern fortentwickelnd und entfaltend. Evolution heisst ja nichts anderes als das Überleben einer Art durch Entwicklung einer höheren Komplexität. Hier sind wir durch den drastischen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft durch Digitalisierung und Globalisierung oder neue Kostenfaktoren aus einem epidemischen Burnout zu völlig neuen Sichtweisen und Handlungsstrategien aufgefordert. Wir brauchen ein neues Menschenbild für die nächste Dimension des Leadership.

Wenn unser wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Erfolg Bestand haben soll, müssen wir diesen Gedanken der „evolutionären Fitness“ möglichst rasch in unsere Organisationen inkludieren. Das ist und wird immer mehr die Aufgabe der Frauen und Männer im Leadership der Zukunft sein. Wie das gestaltbar ist, ist der Kern des Essential Leadership Programms.

Führungskräfte und Leader entsprechen auch heute noch dem alten Bild des Helden oder der Heldin. Die alten Helden kämpften bis sie als letzte das Schlachtfeld verliessen. Neue Helden denken in natürlichen und echt realistischen, also die Menschen ermutigenden und fortentwickelnden Formen.

Fortsetzung auf Seite 2

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.